Astronomie aktuell: Dunkle Materie im kosmischen Netz

Sternwarte Trier e.V. organisiert Vortrag und Beobachtungabend im Rahmen der „OpenUniversity“

-------------------------

Die mysteriöse Dunkle Materie macht einen Großteil des Inhalts des Universums aus. Wir können sie nicht sehen, da sie kein Licht aussendet, und wir wissen nicht, woraus sie besteht. Aber wir wissen, dass sie da sein muss, da ihre gravitative Anziehungskraft alle Himmelskörper beeinflusst. Woher wissen wir, dass die Dunkle Materie vorhanden ist und sie sich so verhält, wenn wir sie doch nicht direkt beobachten können? Wie weit beeinflusst sie unsere Milchstraße und das Universum als Ganzes? Diese Fragen stehen im Mittelpunkt des Vortrages „Astronomie aktuell – Dunkle Materie im kosmischen Netz“, den der Verein Sternwarte Trier in Kooperation mit der wissenschaftlichen Weiterbildung und dem Ada Lovelace-Projekt der Universität Trier im Rahmen der OpenUniversity anbietet. Der Vortrag findet am Freitag, 20. April 2018 um 18:30 Uhr im A/B-Gebäude der Universität Trier, Hörsaal 2, statt. Referentin ist Kim Fiona Werner, Doktorandin am Argelander-Institut für Astronomie der Universität  Bonn im Bereich Kosmologie/Großräumige Strukturbildung.

-------------------------

Ergänzend zum Vortrag bietet der Verein Sternwarte Trier am kommenden Samstag, 21. April 2018, dem „Bundesweiten Tag der Astronomie“,einen Beobachtungsabend an. In der Sternwarte in Trier-Irsch können Interessierte bei klarem Wetter ab 20 Uhr mit dem  Cassegrain-Spiegelteleskop (Brennweite von 5,4m und einem Durchmesser von 30 cm) und zusätzlich aufgestellten Teleskopen Galaxien, Offene Sternhaufen, Supernova-Überresten, die Planeten Venus und Jupiter (ab ca. 22.30 Uhr) sowie den Halbmond beobachten. Zudem erklären Mitglieder des Vereins den aktuellen Sternenhimmel und beantworten Fragen zur Astronomie. Die Sternwarte bleibt bis mindestens 23.00 Uhr geöffnet. Besucher werden gebeten, ihr Auto in Trier-Irsch zu parken und vom Buswendeplatz am Ortsausgang Richtung Hockweiler zu Fuß zur Station zu kommen. Der etwa 300m lange Feldweg ist ausgeschildert und beginnt auf der anderen Seite des Buswendeplatzes. Bei Regen fällt die Veranstaltung aus. (weitere Informationen: www.sternwarte-trier.de, infosternwarte-trierde).

-------------------------

In der OpenUniversity stellt die wissenschaftliche Weiterbildung der Universität Trier zahlreiche Veranstaltungen vor, die außerhalb des eigentlichen Lehrplans von Studierenden, Fächern, Fachbereichen und/oder Kooperationspartner der Universität organisiert werden. Sie richten sich in der Regel an ein breites Publikum und werden kostenfrei oder gegen eine geringe Gebühr angeboten.  So ist es möglich, Wissenschaft zu genießen, ohne in einen Studiengang der Universität Trier eingeschrieben zu sein.

Kontakt OpenUniversity
Michael Hewera
Universität Trier | Wissenschaftliche Weiterbildung
54286 Trier
Tel.: 0651/201-3229, Fax: -3963
Email: hewera@uni-trier.de
www.weiterbildung.uni-trier.de

Kontakt Sternwarte Trier e.V.
Albert Schmitt, Tel.: 0651 31511
Roland Weber, Tel.: 0651 87291
E-Mail: infosternwarte-trierde
www.sternwarte-trier.de