Auf die Plätze...! Allgemeinen Bildungsangebote 2018/19 starten bald.

Sehr geehrte Damen und Herren,
liebe Weiterbildungsinteressierte,

Der Sommer geht, der Herbst kommt und an der Universität Trier steht das Wintersemester vor der Tür. Gerne mache ich Sie daher heute noch einmal auf unsere Allgemeinen Bildungsangebote 2018/19 aufmerksam:

Ein besonderes Kapitel haben wir dieses Mal den 68er gewidmet (Zeitgeistwende!? – 50 Jahre 68). In der entsprechenden „Blitzlicht"-Reihe wird so manches „Trierer Urgestein“, aber auch einige „Zugereiste“ über die gesellschaftlichen Umbruchprozesse der damaligen Zeit in Trier und die eigene Rolle dabei berichten. Ganz besonders freuen wir uns, dass Prof. Dr. Lutz Raphael die Reihe mit einem Vortrag zur Einordnung der 68-Bewegung in die damaligen nationalen und internationalen Zusammenhängen eröffnen wird (25.10.18, 16-18 Uhr, Raum C3). Zum Abschluss der Reihe wird das Archiv für Geschlechterforschung und digitale Geschichte – TAGG e.V. – zudem ein Erzählcafé durchführen, in dem dann auch das Publikum „mitreden“ kann (21.2.2019, 15-18 Uhr, Raum A9/10).

Weitere Schwerpunkte liegen in den Bereichen „Kulturelles Erbe“ (mit Dr. Stephan Brakensiek, Dr. Heidi Köpp-Junk, Dr. Rosemarie Cordie, Dr. Thomas Fritzsch!) sowie „Literatur und Kunst“. Hinzu kommen die bereits etablierten Schwerpunkte „Unsere Nachbarn kennenlernen…“ und „Bonbons!“. Besondere hinweisen möchte ich diesbezüglich auf die erstmalige Zusammenarbeit mit dem Zentrum für Lebenslanges Lernen der Universität des Saarlandes. Im Rahmen der Universität der Großregion wird dabei das Thema „Die Großregion im Spiegel ihres Weltkulturerbes“ in der Auftaktfahrt nach Luxemburg sowie zwei Vorträgen in Trier bzw. Saarbrücken aufgegriffen. Einen weiteren Höhepunkt bieten sicher die Streifzüge durch die Welt der Astronomie, die in Kooperation mit der Sternwarte Trier angeboten werden. Neu dabei sind zudem zwei Veranstaltungen aus dem Bereich der Literatur. Dabei geht es zum einen um Stefan Andres und seine Moselländischen Novellen, zum anderen um die Konstruktion von Romanwelten. Nicht zu vergessen schließlich die bewährten Angebote zum Erwerb und zur Vervollkommnung der italienischen Sprache, die Vorlesung mit Prof. Dr. Frank G. Hirschmann (dieses Mal zum Thema „Frankreich und England im Mittelalter“), die Farbenlehre in Kooperation mit der Europäischen Kunstakademie, sowie die Bildungsreihe mit Dr. Heribert J. Leonardy (der zudem noch einmal seine „Geschichte der Piraten“ zum Programm beisteuert).

Einen Überblick über das Gesamtprogramm bietet Ihnen das anhängende Faltblatt, welches auch einen Anmeldecoupon beinhaltet. Anmeldungen zu den Veranstaltungen nehmen wir wie immer aber auch gerne persönlich, per Telefon (0651/201-3229, -3249) oder per Email an weiterbildung@uni-trier entgegen. Außerdem stehen Ihnen hierfür unsere Online-Anmeldung  (https://www.uni-trier.de/index.php?id=65429) oder das Post-/Faxformular zur Verfügung. Die Anmeldefrist endet in der Regel 14 Tage vor Veranstaltungsbeginn. Bleiben Plätze frei, werden aber auch später eingehende Anmeldungen selbstverständlich noch berücksichtigt.

Weiter und detaillierter Informationen zu den VeranstaltungenHomepage gibt es auch im Internet, und zwar hier:
Homepage (Link): http://www.weiterbildung.uni-trier.de (—>Allgemeine Bildungsangebote)
Broschüre (PDF-Download): https://www.uni-trier.de/fileadmin/forschung/weiterbildung/AA_2018_19/UfA_Broschuere_18_19_final.pdf
Ansicht der Broschüre (im Browser): https://issuu.com/hewera/docs/ufa_broschuere_18_19_final

Ich hoffe, dass auch für Sie  etwas Interessantes dabei ist und würde mich über eine rege Programmbeteiligung sehr freuen. Bitte beachten Sie auch unsere Rabatte bei gleichzeitiger Buchung von mehreren Veranstaltungen.

Nun aber viel Spass beim Durchstöbern unserer Materialien und
bis bald im Wintersemester 2018/19 !

Ihr
Michael Hewera

Universität Trier
Wissenschaftliche Weiterbildung
Post: Universität Trier, 54286 Trier
Besuch: Im Treff 23, 54296 Trier
Tel.: 0651/201-3229, Fax: -3963
Email: weiterbildung@uni-trier.de