Bewertung des ersten Berichts zur Umsetzung der Forschungsorientierten Gleichstellungsstandards an der Universität Trier

Die DFG hat dem Präsidenten der Universität Trier mit Schreiben vom Juni 2010 die Bewertung des ersten Berichts zur Umsetzung der Forschungsorientierten Gleichstellungsstandards an der Universität Trier durch ihre Arbeitsgruppe mitgeteilt. Demnach stimmten die Mitglieder der Arbeitsgruppe darin überein, ..."dass die Universität Trier sich bei der Umsetzung der Forschungsorientierten Gleichstellungsstandards auf einem sehr guten Weg befinde und ein überzeugendes Konzept vorgelegt habe. Eine besondere Stärke sei die klar erkennbare strategische Ausrichtung und die Verankerung der Gleichstellungsaktivitäten auf Leitungsebene. Maßnahmen zu allen wichtigen Bereichen seien vorgesehen. Die Universität Trier befindet sich nach Einschätzung der Arbeitsgruppe daher in Stadium 3 der Umsetzung. Sie geht jedoch davon aus, dass es der Hochschule gelingen werde, mit dem Zwischenbericht in die nächste Phase einzutreten."

Die nächste Phase und höchste Stufe, die bei der Umsetzung der Forschungsorientierten Gleichstellungsstandards erreicht werden kann, wird als Stadium 4 bezeichnet, "in dem ein bereits erfolgreich etabliertes Konzept weitergeführt und durch innovative Ansätze ergänzt wird".

Erläuterung:
Die Arbeitsgruppe hat vier Stadien des Umsetzungsprozesses definiert und die Einrichtungen auf Grundlage ihrer Berichte in diese eingeordnet:

Stadium 1:   Erste Schritte zur Umsetzung wurden eingeleitet.

Stadium 2:    Einige erfolgsversprechende Maßnahmen sind bereits etabliert, weitere befinden sich noch in der Planung.

Stadium 3:    Ein überzeugendes Gesamtkonzept ist überwiegend bereits implementiert.

Stadium 4:    Ein bereits erfolgreich etabliertes Konzept wird weitergeführt und durch weitere innovative Ansätze ergänzt.