Beyond the Frontier. Zur Aktualität des Western in der Kultur der Gegenwart

Ziel der Tagung ist die theoretische wie empirische Neubestimmung des Western-Genres. Dabei ist die These leitend, dass der Western in seinen fiktiven Versuchsanordnungen von Gesellschaft stets die Ursprünge einer ursprungslosen Gesellschaft und damit auch die Herausbildung von normativen Ordnungen verhandelt. Indem sich der Western immer auch mit dem Selbstverständnis der Gesellschaft auseinandergesetzt hat, aus der er hervorging, antwortete er auch beständig auf zeitgenössische politische und soziale Konflikte – seien dies nun Geschlechterrollen, Bürgerrechte, die Etablierung der Medien oder die Gründung einer Nation auf dem Wege der Ausmerzung indigener Kulturen. Diese ästhetischen Reflexionsleistungen des Western sollen im Rahmen der Tagung empirisch aufbereitet und theoretisch fruchtbar gemacht werden. [Weiterlesen...]

[Zum Tagungsprogramm]

Wegbeschreibung zum Campus 1 und dem Senatssaal V302

Tagungsprogramm

Freitag, 07.02.2020

14.00Begrüßung durch Jörn Ahrens (Universität Gießen)
und Anja Peltzer (Universität Trier)
14.30

Keynote: Resettling the Frontier: Der Western
im zeitgenössischen TV Drama 
Elisabeth Bronfen (Universität Zürich)

15.45

Roundtable I: Politik & Helden
Josef Früchtl (Universität Amsterdam)
Thomas Klein (Universität Hamburg)
Marcus Stiglegger (Dekra Hochschule für Medien, Berlin)

Moderation: Martin Endreß (Universität Trier)

18.00

Keynote:
Kaffee, Recht und Ordnung revisited: Ressourcenregime
und Zivilisationsgrenzen im neueren Western
Vinzenz Hediger (Universität Frankfurt am Main)

  20.00     Gemeinsames Abendessen

 

Samstag, 08.02.2020

09.00

Roundtable II: Raum & Ordnung
Arno Meteling (Universität Köln)
Ivo Ritzer (Universität Bayreuth)
Lars Nowak (Freie Universität Berlin)

Moderation: Anja Peltzer (Universität Trier)

10.45

Snack

11.15

Roundtable III: Ästhetik & Legitimation
Rainer Winter (Universität Klagenfurt)
Andreas Wagenknecht (Universität Mannheim)

Moderation: Jörn Ahrens (Universität Gießen)

13.00

Verabschiedung