SummerSchool 2011

Auch in diesem Jahr bot das Institut für Deutsches und Europäisches Wasserwirtschaftsrecht im Juli eine Weiterbildungsveranstaltung für wasserrechtliche Praktiker an. Etwa zwanzig Teilnehmer aus unterschiedlichen Behörden, Unternehmen und Kanzleien kamen für drei Tage nach Trier, um sich auf den verschiedenen Spezialfeldern des öffentlichen und privaten Wasserrechts einen ersten Einblick in die Materie zu verschaffen oder ihre vorhandenen Kenntnisse auf den neuesten Stand zu bringen.

Die Referenten aus Praxis und Wissenschaft informierten u. a. über aktuelle Entwicklungen im Recht der Wasserversorgung und Abwasserbeseitigung, Wasserverbandsrecht, Gewässerschutzrecht, Vergabe- und Beihilferecht und das Recht der Gebühren- und Preisgestaltung. Aufgrund der positiven Resonanz der Veranstaltung wird derzeit erwogen, sie künftig in regelmäßigen Abständen zu wiederholen.

Programm (pdf)