Mit Erasmus+ ins Ausland

Der ERASMUS-Koordinator des Faches Informatik, Prof. Dr. Stephan Diehl, berät Sie gerne per ZOOM. Die Terminvereinbarung ist kurzfristig per Email an diehl@uni-trier.de möglich. Er ist auch Ihr Ansprechpartner, wenn es um die inhaltliche Abstimmung des Learning-Agreements vor und während des Auslandsaufenthaltes geht.

Ausschreibung 2021/22

Für Studierende des Faches Informatik stehen 2021/22  Studienplätze an folgenden ERASMUS+ - Partnerhochschulen zur Verfügung:

  •  Linnaeus University, Schweden

  • Università degli studi di Salerno, Italien 

Darüber hinaus steht den Studierenden der Informatik der ERASMUS-Austausch des Faches Mathematik mit den Universitäten Oslo und Straßburg sowie der AGH University of Science and Technology in Krakau offen (bei Interesse bitte Rücksprache im International Office, Tel. 201-2809).

Die Teilnahme am ERASMUS-Programm wird aus Mitteln der Europäischen Union durch einen Zuschuss in Höhe von voraussichtlich ca.300 bis 500 € pro Monat gefördert (zusätzlich kann ggf. BAföG-Auslandsförderung beantragt werden, die in aller Regel bis maximal ein Jahr nicht auf die Förderungshöchstdauer angerechnet wird.) Darüber hinaus werden an den Partnerhochschulen keine Studiengebühren erhoben.

Die Antragsunterlagen erhalten Sie unter:

www.ins-ausland-downloads.uni-trier.de

Bewerbungsschluss: 5. März 2021

Weitere Informationen des Akademischen Auslandsamtes zum Erasmus+-Programm.