Finanzierung

Hier finden Sie Informationen zu den durchschnittlichen Lebenshaltungskosten eines/-r Doktoranden/-in in Trier sowie über die geläufigsten Finanzierungsmöglichkeiten. Darüber hinaus informieren wir über die Notwendigkeit, ausreichende finanzielle Mittel nachweisen zu können.

 

Studienbeiträge und Lebenshaltungskosten

Studienbeiträge

Die Universität Trier erhebt keine Studiengebühren für Doktoranden/-innen. Jedoch fällt ein Studienbeitrag von ca. 250€ pro Semester für einen Studierendenausweis an. Mit diesem Studierendenausweis können Sie die Einrichtungen der Universität (Bibliothek, Computer, Internet, etc.) sowie die Stadtbusse in Trier und einige regionale Züge benutzen.

Lebenshaltungskosten: ca. 850 Euro monatlich

Um in Trier Ihren Lebensunterhalt als Doktorand/-in bestreiten zu können, benötigen Sie im Monat durchschnittlich 850 Euro. Dieser Betrag teilt sich wie folgt auf die einzelnen Bereiche auf:

  • Miete für die Wohnung: ca. 350 Euro
  • Krankenversicherung: ca. 160 Euro
  • Verpflegung: ca. 200 Euro
  • Studienmaterial: ca. 50 Euro
  • Sonstiges (Kleidung, Freizeit etc.): ca. 90 Euro

Wichtig:
Sie müssen vor Ihrer Abreise nach Trier sicherstellen, dass Sie während Ihres Aufenthaltes in Trier monatlich über einen Betrag von ca. 850 Euro verfügen können. 

Finanzierungsnachweis über den gesicherten Lebensunterhalt 

Sowohl bei der Beantragung des Visums als auch bei der Beantragung der Aufenthaltserlaubnis müssen Sie nachweisen können, dass Sie einen Aufenthalt zur Promotion oder zur Forschungszwecken in Deutschland finanzieren können. Wenn Sie diesen Finanzierungsnachweis über den gesicherten Lebensunterhalt nicht erbringen können, wird Ihnen keine Aufenthaltserlaubnis erteilt.

 

Finanzierungsmöglichkeiten

Doktoranden/-innen an deutschen Universität erhalten keine automatische Finanzierung. Dies bedeutet, dass jede/-r Doktorand/-in die Finanzierung seiner/ihrer Promotion eigenständig organisieren muss. Dabei besteht die Möglichkeit, sich entweder über Stipendien oder Beschäftigungsverhältnisse an der Universität Trier oder einem Unternehmen zu finanzieren.

Stipendien

Viele ausländische Doktoranden werden während der Promotion bzw. für einen Forschungsaufenthalt durch Stipendien aus ihrem Heimatland oder Deutschland gefördert. In Deutschland werden Stipendien durch den Deutschen Akademischen Austauschdienst (DAAD) sowie andere Institutionen in Wissenschaft, Wirtschaft und Politik vergeben.

In der Stipendiendatenbank des DAAD können Sie nach einem für Sie passenden Stipendium suchen: DAAD

Die Universität Trier vergibt keine Stipendien zur Finanzierung einer gesamten Promotion, sie vergibt jedoch einige Fördermöglichkeiten zum Sammeln von Lehrerfahrungen oder zur Betreuung während des Schreibprozesses der Thesis. Nähere Informationen finden Sie hier

Bitte beachten Sie bei Stipendien die frühen Bewerbungsfristen und den Zeitraum der Förderung. Wir empfehlen sich mindestens ein Jahr vor geplantem Promotionsbeginn über Stipendien zu informieren.

Beschäftigung an der Universität Trier

Im deutschen Hochschulsystem können sich Wissenschaftler/-innen direkt auf eine Stelle an einer Universität bewerben. Während der Promotion besteht die Möglichkeit als wissenschaftliche/-r Mitarbeiter/-in entweder an einer Professur oder in einem Forschungsprojekt zeitlich befristet zu arbeiten.

Wenn Sie über die geforderten Qualifikationen verfügen, können Sie sich direkt auf eine Stelle an der Universität Trier bewerben. Alle aktuellen Ausschreibungen finden Sie hier. 

Der Deutsche Hochschulverband hat Informationen zu den unterschiedlichen Gehältern zusammengestellt, die zwischen den Bundesländern variieren. Weitere Auskünfte erhalten Sie hier.   

Beschäftigung in einem externen Unternehmen

Neben einer Anstellung an der Universität besteht auch die Möglichkeit - idealer mit einer Teilzeitstelle - in einem externen Unternehmen zu arbeiten.

Die Agentur für Arbeit bietet Unterstützung bei der Arbeitssuche.

Darüber hinaus kann nach freien Stellen in diversen Online-Portalen gesucht werden, u.a.

 

Versicherungsstatus

Beachten Sie dabei bitte, dass die Art der Finanzierung Ihrer Promotion Einfluss darauf hat, wie Sie versichert sind bzw. sich zusätzlich versichern müssen: Bei einem Stipendium sind Sie nicht sozialversichert und müssen sich selbständig um die Krankenversicherung kümmern. Bei einer Beschäftigung an der Universität Trier erhalten Sie einen Arbeitsvertrag und sind sozialversichert.Weitere Informationen zu Kranken- und Sozialersicherung erhalten Sie hier.