Das Institut für Rechtspolitik organisiert regelmäßige Vortragsveranstaltungen und Diskussionsforen unterschiedlichen Zuschnitts zu diversen rechtspolitischen Themen. Im Rahmen der mehrmals im Jahr stattfindenden „Rechtspolitischen Kolloquien“ berichten einzelne Referenten aus Wissenschaft und Praxis zu aktuellen Fragen aus ihren Forschungs- und Fachgebieten und stellen sich der Diskussion mit dem Auditorium. Daneben führt das Institut unter dem Titel „Rechtspolitisches Symposium“ mehrtägige Tagungen durch. Sie beleuchten jeweils ein rechtspolitisch aktuelles Oberthema, das in mehreren Vorträgen und Diskussionsrunden in seinen verschiedenen Facetten und aus unterschiedlicher Perspektive untersucht wird. In den beiden institutseigenen Publikationsreihen („Rechtspolitisches Forum“ und „Rechtspolitisches Symposium“) werden u.a. Abschriften der anlässlich der Veranstaltungen des Instituts gehaltenen Vorträge veröffentlicht und damit einem breiteren Publikum zugänglich gemacht.

Eine weitere wichtige Aufgabe des Instituts bildet die Kooperation mit der Gesellschaft für Rechtspolitik, die jährlich die in der rechtspolitischen Fachwelt weithin bekannten „Bitburger Gespräche“ in Rheinland-Pfalz abhält. Zwischen 2010 und 2015 fanden daneben jährlich die „Bitburger Gespräche in München“ statt. Das Institut für Rechtspolitik ist Mitveranstalterin dieser bedeutsamen Treffen von Wissenschaftlern, Politikern und Journalisten.

Im Nachgang der Veranstaltung werden die Beiträge der Referenten in den zugehörigen Tagungsbänden veröffentlicht.

Unsere anstehenden Veranstaltungen finden Sie unter der Rubrik „Aktuelles“.