11.07.2017 - 15:23

Von der Uni ins Altersheim

Foto: Aytunc Oylum

Empirische Befunde der Entwicklungspsychologie werden in die Jugend- und Altenarbeit übertragen

Was ist mir persönlich wichtig im Leben? Was plane ich für die Zukunft? Wie gehe ich mit den Höhen und Tiefen des Lebens um? Im Begegnungsprogramm „Lebensgeschichten“ haben  Jugendliche die Gelegenheit, sich mit Senioren über existenzielle Fragen des Lebens auszutauschen. Das Team um Prof. Dr. Jan Hofer, Dr. Dirk Kranz und M.Sc. Nicole Thomas, Entwicklungspsychologen an der Universität Trier, untersucht, wie sich solch ein Austausch auf das Wohlbefinden der Teilnehmenden auswirkt. Das Begegnungsprogramm soll durch ein praxisnahes Handbuch den Weg in Einrichtungen der Alten und Jugendarbeit finden.

Zum Artikel im Unijournal 1/2017