Im Fokus von Statistik-Experten: Vom Datenjournalismus bis zu Todesursachen

Bei einer viertägigen Konferenz beschäftigen sich mehr als 400 Wissenschaftler mit komplexen Theorien, aber auch mit Alltagsfragen.

Foto: Colourbox

Kaum eine politische, wirtschaftliche oder gesellschaftliche Entscheidung wird getroffen ohne Daten und Statistiken als Grundlage heranzuziehen. Bei der „Statistischen Woche“ vom 10. bis 13. September 2019 an der Universität Trier geht es daher um komplexe Theorien und Methodiken, aber auch um Probleme, die den Alltag aller betreffen – vom Daten-Journalismus über Arbeitsmarkt- und Sozialstatistiken, die Abbildung von Umwelt und Umweltqualität bis zu den Herausforderungen an Todesursachen-Statistiken. Rund 400 Datenexperten aus Deutschland und dem europäischen Ausland werden erwartet.

Ein Schwerpunkthema ist die mediale Vermittlung von Daten und Fakten. In einem Plenarvortrag wird der Hamburger Datenjournalist Marcel Pauly die Chancen und Risiken dieser neuen Art des Journalismus beleuchten. Pauly leitet Spiegel Data, die Arbeitsgruppe für datengetriebene Recherchen und Datenvisualisierungen des Hamburger Nachrichtenmagazins. Weitere Hauptvorträge untersuchen die Lohnungleichheit in Deutschland und Disparitäten im europäischen Häusermarkt.

Daten-getriebene Politikberatung

Gastgeber und Mitorganisator Prof. Dr. Ralf Münnich von der Universität Trier leitet die Session zu Mikrosimulationen und hält mehrere Vorträge innerhalb dieses Themenblocks. Mikrosimulationen sind integraler Bestandteil der Daten-getriebenen Politikberatung und daher auch von der EU besonders beachtet. Er ist ebenso für die mit der Italienischen Statistischen Gesellschaft (SIS) gemeinsam organisierten Sektionen zu Erhebungsmethoden und EU-Indikatoren zur Armut und zu Wohlbefinden verantwortlich.

Die Statistische Woche ist die jährliche Zentralveranstaltung der 1911 gegründeten Deutschen Statistischen Gesellschaft, der größten Vereinigung von Datenexperten in der Bundesrepublik. Weitere Veranstalter sind die Deutsche Demographische Gesellschaft und der Verband Deutscher Städtestatistiker.

Anmeldungen zur Teilnahme an der Tagung sind noch möglich.

Weitere Informationen: www.statistische-woche.de

Kontakt
Prof. Dr. Ralf Münnich
Universität Trier/Volkswirtschaftslehre
E-Mail: muennich@uni-trier.de
Tel. +49 (0)651 201-2651