30.06.2017 - 15:42

REMIKIS: Ein europaweit neuartiges Mikrosimulationsmodell

Prof. Dr. Ralf Münnich, Charlotte Articus, Simon Schmaus und Dr. Jan Pablo Burgard arbeiten an einem Mikrosimulationsmodell für die Region Trier. Foto: Sheila Dolman

Prof. Dr. Ralf Münnich und sein Team schaffen eine Infrastruktur als Informationsgrundlage für politische und wirtschaftliche Gestaltung

Wie entwickelt sich die Verteilung von Einkommen in der Region? Wo drohen in einigen Jahren Ärztemangel oder Pflegenotstand? Wo werden Häuser leer stehen, wo fehlt Wohnraum? Welche Migrationsströme sind zu erwarten? Wenn vorausblickende Politiker und Kommunalplaner in ihren Dörfern, Städten, Verbandsgemeinden oder Kreisen effektiv vorsorgen und Fehlentwicklungen entgegentreten wollen, sind sie auf zuverlässige  Szenarioanalysen angewiesen. Fundierte Vorhersagen sind jedoch bislang regional  differenziert kaum möglich. Hier will das von der Nikolaus Koch Stiftung geförderte Projekt REMIKIS unter Leitung von Ralf Münnich, Professor für Wirtschafts- und Sozialstatistik, Abhilfe schaffen.

Zum Artikel im Unijournal 1/2017