M.Sc. Anne Konrad

Arbeitsschwerpunkte

Forschung

  • Gewichtungsverfahren
  • Panelerhebungen
  • Rotationsstichproben

Projekte

  • Telekom-Stiftung - Innovationsindikator Deutschland 2009
  • ADERA - Entrepreneurship in the Emirates
  • EU, DG Enterprise - SME Performance Review 2012/2013
  • RIFOSS - Research Innovation for Official and Survey Statistics

Wissenschaftlicher Werdegang

2014Master in Statistik, Masterarbeit: "Die Weight-Share Methode: Anwendung auf das sozioökonomische Panel"
2010Diplom-Volkswirtin, Diplomarbeit: "Der Zusammenhang zwischen Innovationen und Normen"

Lebenslauf

seit 2014Promotion am Lehrstuhl für Wirtschafts- und Sozialstatistik an der Universität Trier
Thema der Dissertation: "Ein integratives modulares Gewichtungssystem für Haushaltssurveys."
seit 2014Wissenschaftliche Mitarbeiterin am Lehrstuhl für Wirtschafts- und Sozialstatistik an der Universität Trier
02.2013-12.2013Wissenschaftliche Mitarbeiterin am DIW Berlin, Abteilung "Innovation, Industrie, Dienstleistung"
10.2011-06.2012Wissenschaftliche Mitarbeiterin an der Universität Potsdam, Lehrstuhl für Industrie- und Institutionenökonomik
10.2009-01.2014Master of Science in Statistik (HU Berlin, TU Berlin, FU Berlin, Charité)
04.2009-01.2013studentische Hilfskraft am DIW Berlin, Abteilung "Innovation, Industrie, Dienstleistung"
03.2008-10.2009Tutorin am Lehrstuhl für Wirtschafts- und Infrastrukturpolitik (TU Berlin)
04.2005-05.2010Studium der Volkswirtschaftslehre (TU Berlin)

Publikationen

Hirschhausen, C., Belitz, H., Clemens, M., Cullmann, A., Knagangoue, K., Konrad, A., Schmidt-Ehmcke, J., Triebe, D., Zloczysri, P. (2009): Innovationsindikator Deutschland 2009, Deutsche Telekom Stiftung, 2009, 98S, Bonn.

Konrad, A., Zloczysti, P. (2010): Normung und Innovation sind keine Gegensätze, Wochenbericht der DIW Berlin, 40/2010, S.10-15.
(https://www.diw.de/documents/publikationen/73/diw_01.c.362008.de/10-40-3.pdf)

Kritikos, A.S., Konrad, A.: Der Forschungsstandort Deutschland nach der Krise: Editorial, Vierteljahrshefte zur Wirtschaftsforschung, 3/2011 S.5-12.
(http://www.diw.de/sixcms/detail.php?id=diw_01.c.388464.de)