Förderinitiative "Innovative Lehre"

Seit dem Wintersemester 2014/15 fördert die Universität Trier verstärkt die innovative Entwicklung digitaler Inhalte für Studium und Lehre. Hierfür steht das Konzept der Förderinitiative "Innovative Lehre".

Die Förderinitiative verfolgt das Ziel, innovative hochschuldidaktische Konzepte und Maßnahmen zu erproben und zu etablieren, welche die aktive Rolle der Studierenden, die stärkere Individualisierung des Lernens, die Neu- oder Weiterentwicklung von digitalen Inhalten für Lehr- und Lernzwecke, sowie die Auflösung von Zeit- und Raumstrukturen zum Gegenstand haben. Konzeptioneller Schwerpunkt im aktuellen Förderjahr 2019/20 ist die Kleinprojektförderung von „digital gestützten didaktischen Anwendungsszenarien“.

Die an der Universität Trier vorgehaltenen Lernplattformen Stud.IP und ILIAS bieten ein breites Spektrum von didaktischen Tools und deren Einsatzmöglichkeiten an. Diese reichen vom interaktiven Lernmodul mit Courseware, getakteten Übungsaufgaben über verschiedene Aktivierungs- bzw. Feedbackelemente bis hin zur Videokonferenzeinbindung.

Für die Konzeption und Umsetzung werden insgesamt 25.000 € zur Verfügung gestellt, Projektanträge können bis zu einer Höhe von 5.000 Euro eingereicht werden. Die Koordinationsstelle E-Learning berät und unterstützt bei der Umsetzung des Vorhabens. Antragsberechtigt sind alle Lehrenden der Universität Trier. 

Die aktuelle Ausschreibungen sowie alle Termine zur Förderinitiative finden Sie auf unserem Blog.

Bislang geförderte Projekte sind hier aufgelistet.