Prälat Prof. Dr. Heribert Schmitz verstorben

Am 8. August 2018 ist der emeritierte Professor für Kirchenrecht und Priester der Diözese Trier, Prälat Prof. Dr. Heribert Schmitz, im Alter von 88 Jahren in München verstorben. Nach Professuren an der damaligen Philosophisch-Theologischen Hochschule Passau (1965-1967) und der Theologischen Fakultät Trier (1967-1971) folgte er einem Ruf auf den Lehrstuhl für Kirchliche Rechtsgeschichte am Kanonistischen Institut der Katholisch-Theologischen Fakultät der Ludwig-Maximilians-Universität München. Der Lehrstuhl wurde 1978 in „Kirchenrecht, insbesondere für Verwaltungsrecht und Kirchliche Rechtsgeschichte“ umbenannt. Die Emeritierung erfolgte im Jahre 1996.
Heribert Schmitz hat sich während seiner Tätigkeit in Trier über seine Arbeit in Lehre und Forschung hinaus vor allem um die rechtliche Ausgestaltung der in dieser Zeit entstandenen Ordnungen der Fakultät (insbesondere um die Einführung und Anerkennung des Diplomstudiengangs) verdient gemacht und auch mittels seiner späteren hochschulrechtlichen Gutachten wichtige Orientierungen im hochschulpolitischen Alltag der Fakultät gegeben. Die Theologische Fakultät Trier gedenkt des Verstorbenen mit großer Dankbarkeit und erbittet die Vollendung seines Lebens im Licht der göttlichen Barmherzigkeit.

Das Requiem wird am 16. August 2018 um 10.00 Uhr in der Kirche St. Christophorus in Neukeferloh (bei München) gefeiert. Um 14.15 Uhr erfolgt die Beerdigung auf dem Münchener Waldfriedhof (Alter Teil).

Requiescat in pace!

http://www.katholisch.de/aktuelles/aktuelle-artikel/munchner-kirchenrechtler-heribert-schmitz-gestorben