Examensklausurenkurs

Update 28.08.2020: ab dem Vorlesungsbeginn 02.11.2020 finden die Besprechungstermine des Klausurenkurses wieder in Präsenz statt, jeweils montags von 18:30-20:00 Uhr in der Sporthalle. Für das Schreiben der Klausuren gelten weiter die unten stehenden Regelungen.

Neuregelung für den Klausurenkurs

Die Corona-Pandemie erfordert bis auf weiteres für die Durchführung des Klausurenkurses ein abweichendes Verfahren:

  1. Für jeden Klausurtermin besteht ein Ordner in der Veranstaltung „Klausurenkurs I“ auf Stud.IP. In diesen Ordner lädt am Mittwoch um 14 Uhr der jeweilige Aufgabensteller den Sachverhalt zum Abruf durch die Studierenden hoch.
  2. Die Studierenden schreiben die Klausur an einem Ort ihrer Wahl. Es finden kein gemeinsames Schreiben und keine Aufsicht in HS 4 statt. Die Klausur darf (wie herkömmlich) auf Papier oder mit einem gängigen Textverarbeitungsprogramm geschrieben werden. Auf der ersten Seite der Klausur ist außer Name und Matrikelnummer unbedingt auch die Uni-E-Mail-Adresse anzugeben. Die Studierenden werden dazu ermutigt, trotz der geänderten Umstände möglichst weiterhin unter Examensbedingungen zu schreiben, d.h. insbesondere innerhalb von fünf Stunden und - soweit die Lösung eingescannt werden kann (s.u.)  - auf Papier.
  3. Bei Stud.IP wird für die Abgabe zu jedem Klausurtermin ähnlich wie bei Hausarbeiten ein geschützter Abgabeordner eingerichtet, in den jeder Studierende seine Bearbeitung als Datei hochladen kann. Von Hand geschriebene Klausuren müssen von den Studierenden in ein elektronisches Format umgewandelt werden, sei es mit Hilfe eines Scanners oder durch Abfotografieren der Seiten. Zugelassenes Dateiformat für eine umgewandelte Papierklausur ist allein pdf (also nicht jpg o.ä.). Nicht zugelassen ist es, jede Seite einzeln hochzuladen. Dabei geben Sie der Klausur einen Dateinamen nach folgendem Schema: "Kennung Uni-Email_Nachname_Vorname_Datum der Klausur". Papierklausuren werden grundsätzlich nicht entgegengenommen. Aufgrund der technischen Umstellung und des zusätzlichen Aufwands wird der Bearbeitungszeitraum verlängert. Ein Hochladen ist bis zum auf den Klausurtermin folgenden Donnerstag, 10 Uhr, möglich.
  4. Auch die Korrekturen werden ausschließlich elektronisch erfolgen. Dabei wird der Korrektur entweder mit Hilfe des Überarbeitungsmodus Kommentare anbringen oder ein etwas ausführlicheres abschließendes Votum anfügen bzw. als eigene Datei abspeichern.
  5. Es besteht im Moment kein Weg, für die Rückgabe die Klausuren so in einen Ordner zu stellen, dass jeder Teilnehmer nur seine eigene Klausur herunterladen kann. Daher wird jede Klausur bzw. das Votum per E-Mail an die angegebene Uni-E-Mail-Adresse gesandt werden.
  6. Besprechung der Klausuren: Eine Präsenzbesprechung findet  bis Ende Oktober 2020 nicht statt. Stattdessen werden Lösungshinweise bei Stud.IP hochgeladen. Außerdem bleibt die Möglichkeit zu Rückfragen per E-Mail gegeben. Ob ein Dozent eine Video-Besprechung hochladen will, bleibt ihm überlassen.

 

Den aktuellen Klausurenkursplan finden Sie hier, die Besprechungstermine sind obsolet.