Prof. Dr. Heike Spaderna

Prof. Dr. Heike Spaderna
Professorin für Gesundheitspsychologie
im Dualen Bachelor-Studiengang Pflegewissenschaft Klinische Pflege

Büro
WIP 04.17

Forschung

Publikationen

Curriculum Vitae

seit WS 2014
Professur für Gesundheitspsychologie mit den Schwerpunkten Prävention und Rehabilitation im Fachbereich I an der Universität Trier

2012-2014Vertretungsprofessur Gesundheitspsychologie und Angewandte Diagnostik
an der Bergischen Universität Wuppertal
2011-2014DFG; SP 945/1-4,
Eigene Stelle
2009-2011Postdoc-Position
(universitätsinterne Förderung, Stufe I)
2008-2009DFG; SP 945/1-3,
Eigene Stelle
2007-2008Postdoc-Position
(Hochschulwissenschaftsprogramm Rheinland-Pfalz)
2005-2007DFG; SP945/1-1,
Eigene Stelle
2003Promotion zum Dr. phil.,
Johannes Gutenberg-Universität Mainz (Persönlichkeitspsychologie, Gesundheitspsychologie)
2002-2003Stipendiatin gefördert durch das Land Rheinland-Pfalz
mit dem Wiedereinstiegsstipendium für Nachwuchswissenschaftlerinnen
1998-2001Wissenschaftliche Mitarbeiterin im DFG-Projekt
"Individuelle Differenzen bei der Verarbeitung potentiell bedrohlicher Information:
Überprüfung und Weiterentwicklung des Modells der Bewältigungsmodi"
am Psychologischen Institut der Universität Mainz,
Abteilung Persönlichkeitspsychologie und Diagnostik
(PI, Co-PI: Prof. Dr. H. W. Krohne, Prof. Dr. M. Hock)
1997-1998 Mitarbeiterin im Projekt
Die interkulturelle Messung von State-Trait Depression und Stressbewältigung,
gefördert durch den DAAD und das American Council of Learned Societies.
(PI, Co-PI: Prof. Dr. H. W. Krohne, Prof. Dr. Ch. D. Spielberger)
1999Wissenschaftliche Hilfskraft mit Abschluss
am Psychologischen Institut der Georg-August-Universität Göttingen,
Abteilung Klinische Psychologie (Prof. Dr. B. Kröner-Herwig)