Sanierung der Sanitäranlagen im Gebäude C

Gestie­gene Hygie­ne­an­for­de­run­gen beim Trink­was­ser und das Alter der tech­ni­schen Infra­struk­tur machen eine Kom­plett­sa­nie­rung des Trink- und Abwas­ser­net­zes auf dem Campus der Universität Trier erfor­der­lich. Dabei kön­nen nicht ein­zelne Sanitärräume erneuert wer­den, son­dern es muss jeweils pro Gebäude an allen Toi­let­ten in über­ein­an­der lie­gen­den Geschos­sen gear­bei­tet wer­den.

Nachdem die Trink- und Abwasseranlagen zuerst in Gebäude A und B saniert worden sind, wurden die Bauarbeiten in Gebäude C fortgesetzt. Die Sanierungen sind nun so gut wie fertiggestellt, sodass die Toilettenanlagen ab dem 9. April 2019 im C-Gebäude wieder zur Nutzung freigegeben werden. Etwas später, wegen Restarbeiten, werden folgende WC-Anlagen zugänglich gemacht:

  • die Herren-Toilette in der vierten Etage
  • die Toiletten für Menschen mit Behinderung im Erdgeschoss
  • die Toilettenanlagen und Wickelraum im nahegelegenen Gebäude des Hörsaal 7

Nach Abschluss dieser Sanierungsmaßnahmen im C-Gebäude wird der Toilettencontainer abgebaut.

Perspektivisch sind noch weitere Modernisierungsmaßnahmen für das C-Gebäude angesetzt, die aber nicht vor 2019 beginnen werden. Die Brandschutzklappen des Müllabwurfschachtes und die Regenwasserableiter müssen in Kombination mit den Deckenleuchten erneuert werden.