Was wir sind in Kürze...

Was ist eigentlich eine Fachschaft?

Zu einer Fachschaft gehören alle Studierenden der von ihr vertretenen Fächer, in unserem Fall sind das Ägyptologie, Papyrologie, Klassische Archäologie sowie die Bacheolorstudiengänge Geoarchäologie und Antike Welt. Ein oft fälschlicherweise mit dem Begriff "Fachschaft" gleichgesetztes Gremium ist der Fachschaftsrat, die institutionelle, gewählte Vertretung der Fachschaft.

Die Fachschaft ist das direkte Einflussorgan der Studierenden in andere Bereiche der Universität. Durch eine eigene Vertretung ist die Fachschaft in der Lage, die Interessen der Studierenden gegenüber der Universitäts- und der einzelnen Fachsleitung zu repräsentieren und einzubringen. Dazu zählen vor allem die Möglichkeit zu Kritik und die Verbesserung der studentischen Situation und des Studienangebots. Die wichtigste Aufgabe ist in diesem Zusammenhang die Gremiumsarbeit des Fachschaftsrates.

Was ist der Fachschaftsrat (FSR)?

Der Fachschaftsrat ist das einmal im Jahr von der Gesamtschaft der von ihm vertetenen Studierenden gewählte Organ der Fachschaft. Dieser ist Repräsentant der Fachschaft nach Außen und Leiter des Tagesgeschäfts sowie Organisator aller fachschaftsbezogenen Aktivitäten.

Neben der Funktion als Vermittler zwischen Studierenden und Universität dient der Fachschaftsrat auch als Anlaufstelle für Hilfe bei Studiumsproblemen und zur Bereicherung des studentischen Lebens. Hierbei ist die wichtigste Aufgabe die Integration von Erstsemestern sowie die allgemeine Hilfestellung gegenüber Kommilitonen zur Orientierung an der Universität. Neben einem Stand am "Markt der Möglichkeiten" und einer Ersti-Eröffnung, bieten wir auch Bibliotheksführungen und Führungen durch das Institut der Altertumswissenschaften an. Allgemein werden auch verschiedene Veranstaltungen zur Freizeitgestaltung angeboten, wie z.B. Feiern, kleinere Gastvortäge sowie Exkursionen.

Bei der FSR-Wahl werden einmal mindestens 3 Vertreter aus einer Gruppe von Kandidaten per Stimmentscheid gewählt. Für die Position eines FSR-Mitglieds kann sich jeder Studierende der entsprechenden Fachschaft melden!

Jedem Studierenden einer Fachschaft ist die Teilnahme an der Sitzung erlaubt, allerdings besitzen nur die Mitglieder des FSR bei Abstimmungen ein Stimmrecht! Teilnehmer der Fachschaftssitzungen haben keine Verpflichtungen und Aufgaben in der Sitzung, haben aber die Möglichkeit sich einzubringen. Bei regelmäßigem Erscheinen eines Teilnehmers, können diese, wenn dies selbst gewünscht ist, sich kooptieren lassen. Das bedeutet, dass sie stimmberechtigt werden und, je nach Notwendigkeit, kleine Posten oder Aufgaben innerhalb der Fachschaft zugewiesen bekommen.

Da der Arbeitsaufwand für den Einzelnen oftmals minimal ist und die Sitzungen in entspannter, kameradschaftlicher Atmospähre stattfinden, ist die Teilnahme, auch wenn man kein Mitglied des Rates werden will, herzlich empfohlen.

All dies findet Ihr nochmal haarklein erörtert in unserer Satzung.

Also, falls Ihr Interesse habt, bei der Fachschaft mitzumachen, kommt einfach einmal zur Sitzung! Denn ohne Eure Mithilfe können wir nichts bewegen!