Europhras 2016 (Trier, 1.-3.8.2016)

Europhras 2016

"Wortverbindungen im Sprachsystem und in der Sprachverwendung: theoretisch, methodisch, integrativ"

1.-3. August 2016, Universität Trier 

Die Tagung beschäftigt sich im weitesten Sinne des Wortes mit Besonderheiten der Verbindungen von Wörtern als Grundkonstituens der verbalen und nonverbalen menschlichen Kommunikation sowie der Repräsentation von Weltwissen. Darauf, dass die etablierten Begriffe Phraseologismus, Phrasem, Sprichwort, Kollokation, Konstruktion usw. für die Beschreibung der real vorkommenden Sprache nicht (immer) ausreichen, wurde in der Forschung bereits mehrmals hingewiesen. Eine Reihe von mehr oder weniger verwandten Konzepten ist entstanden. Allerdings erfolgte die Diskussion in den allermeisten Fällen entweder ohne die Bezugnahme der „älteren“ und „neueren“ Positionen aufeinander oder führte zu geringen theoretischen Erträgen.

Theoretische Neuerungen sind nicht zuletzt u.a. der Verwendung korpuslinguistischer Methoden, der Erkenntnisse der Digital Humanities und neuer Daten (z.B. gesprochene Sprache, sprachhistorisches Material, Daten der wenig normierten Sprachen und Dialekte) zu verdanken. Trotz eindeutiger Fortschritte und kaum überschaubarer Sekundärliteratur bleiben auch hier zahlreiche Herausforderungen bestehen: von der Korpusarchitektur (insbesondere für sprechsprachliche und sprachhistorische Daten) über Annotation, Retrieval, Auswertung und Visualisierung bis hin zur nachhaltigen Datenpflege.

Ferner betrachtet die Tagung Wortverbindungen transdisziplinär, d.h. sie verbindet ihre wissenschaftliche (vorwiegend linguistische) Untersuchungen mit praktischem bzw. angewandtem Wissen über sie. Sie geht von der hohen Relevanz der Wortverbindungen beim Spracherwerb, bei der Sprachvermittlung sowie der bewussten und unbewussten Sprachreflexion aus. Somit werden Wortverbindungen nicht als Gegenstände diskutiert, die ausschließlich wissenschaftsinternen Diskursen entspringen, sondern als unentbehrliche und oft konstitutive Elemente diverser gesellschaftlicher und privater Kommunikationssituationen.

Weitere Informationen hier.

Kontakt

Kontakt

Geschäftsführung

Tel.: +49-651-201-2324
Fax: +49-651-201-3909
Mail: gfgermanistikuni-trierde

Postanschrift

Universität Trier
FB II - Germanistik
D-54286 Trier