17.02.2017 - 10:14

5.000 Euro für studentische Veranstaltungen

Studierende, die sich mit einer Veranstaltung für die grenzüberschreitende Zusammenarbeit in Lehre und Forschung in der Großregion einsetzen, können jetzt eine Förderung beantragen. Gestiftet wird das Geld von der CHARTA, einem Verbund von 11 elf Universitäten und Hochschulen in der Großregion.

Die Charta fördert Veranstaltungen, die die Vernetzung der Hochschulen in der Großregion ermöglichen. Speziell für studentische Veranstaltungen wird 2017 ein Gesamtförderbetrag von bis zu 5000 Euro zur Verfügung gestellt. 

Gefördert werden kulturelle Veranstaltungen wie z.B. Theater- oder Musikaufführungen und Bildungsveranstaltungen wie z.B. Tagungen und Konferenzen zum Thema „Leben und Arbeiten in der Großregion“ oder „Studieren in der Großregion“. Die Veranstaltung soll offen und möglichst geeignet für die Teilnahme von Studierenden aus allen Mitgliedshochschulen der Charta sein.

Weitere Informationen in der Ausschreibung der CHARTA.