10.03.2017 - 17:03

Erster Arbeitseinsatz im Uni-Weinberg

Die Studierenden, Mitarbeiter und Freunde der Universität Trier trotzten dem schlechten Wetter der letzten Tage. Sie führten den ersten Arbeitseinsatz im Uni-Weinberg durch und wurden sogar am Ende mit einer Weinprobe belohnt.

Im Regenwetter fanden sich 15 Helfer im Uni-Weinberg zusammen. Ihre Aufgabe: Die alten Äste von den Weinstöcken entfernen. Statt den Wein wild wachsen zu lassen, wird so der Ertrag der Rebstöcke erhöht.

Nach Abschluss der Arbeiten im Uni-Weinberg begrüßte der neue Kellermeister der Domäne Avelsbach die Helfergruppe. Die Domäne Avelsbach ist 2016 in die Hände eines neuen Pächters übergegangen. Das Sozialwerk des Deutschen Roten Kreuzes (DRK) will das defizitäre Weingut wieder wirtschaftlich betreiben.

Der erste aufsehenerregende Coup gelang dem Sozialwerk des DRKs mit dem Volks-Picknick. Die Band Jupiter Jones gab im Avelsbacher Tal im Juni 2016 ein Konzert. Währenddessen verspeisten Jung und Alt Lebensmittel des DRK-Hofladens, die in Picknickkörben zusammengestellt waren.

Der neue Kellermeister, Achim Kerpen, ließ nun die Helfer den neuen Uni-Wein verkosten. Das Testurteil wird an dieser Stelle noch nicht verraten, aber man könne sich wohl auf einen wohlschmeckenden Jahrgang 2016 des Uni-Weins freuen. Im Anschluss bekamen die Helfer die Gelegenheit andere Weine aus den Lagen des Sozialwerks des DRKs zu probieren.

Nach dem Einstand geht es noch im März weiter mit den nächsten Arbeiten "Biegen und Binden" im Uni-Weinberg. Treffpunkt ist der Hofladen in der Domäne Avelsbach am Donnerstag, den 23. März um 16 Uhr. Von dort gehen die Helfer gemeinsam in die Parzellen des Uni-Weinbergs.



Zu Hintergrundbericht und Fotogalerie in den CAMPUSnews

Zu der Homepage des Uni-Weinbergs weinberg.uni-trier.de

Zum Terminplaner der Arbeitseinsätze im Uni-Weinberg