Trier gewinnt

EXIST-priME-Cup-Finale in der Konrad-Adenauer-Stiftung

Ein Dreierteam der Universität Trier hat den ersten bundesweit ausgetragenen Management- und Entrepreneurship-Wettbewerb EXIST-priME-Cup gewonnen. In dem spannenden Wettbewerb in der Berliner Akademie der Konrad-Adenauer-Stiftung konnten Florian Gaspar (Student der Betriebswirtschaft), Roman Wille (Jura) und Florian Hillesheim (Psychologie) ihre Aufgaben am besten lösen und die EXIST-priME-Cup-Trophäe zusammen mit 3000 Euro Preisgeld mit nach Hause nehmen.

Ausschlag gebend für den Erfolg der Trierer war eine kluge Preispolitik, gepaart mit richtigen Entscheidungen zum richtigen Zeitpunkt und einer konsequenten Strategie. Hinzu kam eine ausgezeichnete Leistung bei den Unternehmenspräsentationen und Cleverness bei der Beantwortung kritischer Fragen.

Den zweiten Platz belegten zwei angehende Wirtschaftsinformatiker und ein Betriebswirtschaftsstudent der Fachhochschule für Technik und Wirtschaft Berlin, die 1500 Euro Preisgeld in Empfang nehmen konnten. Über den dritten Platz und 750 Euro Preisgeld freuten sich vier Wirtschaftsingenieure der Fachhochschule Landshut.

Am zweitägigen Finale in der Konrad-Adenauer-Stiftung nahmen 50 Studenten unterschiedlicher Fachrichtungen aus zwölf Hochschulen ganz Deutschlands teil. Staatssekretär Dr. Walther Otremba aus dem Bundesministerium für Wirtschaft und Technologie hat den drei Trierern am 18. Oktober die Siegertrophäe überreicht.

Die Aufgabe aller Finalteilnehmer bestand darin, als Unternehmensnachfolger einen Hersteller von Photovoltaik-Anlagen auf Vordermann zu bringen und in einer Pressekonferenz einen Nachhaltigkeitsbericht vor Medienvertretern zu präsentieren.

Der EXIST-priME-Cup wurde in diesem Jahr erstmals überregional ausgetragen. Beteiligt waren 1500 Studenten aus 120 Hochschulen. Das Bundesministerium für Wirtschaft und Technologie fördert den Wettbewerb seit 2007 über drei Jahre, die Projektleitung liegt in den Händen der Stuttgarter Hochschule der Medien (HdM). Projektleiter Professor Dr. Heinrich Witting vom Studiengang Print-Media-Management der HdM freute sich über das große Interesse der Studierenden und der Hochschulen. Er zeigte sich beeindruckt vom Können der Finalisten: „Dieser Wettbewerb demonstriert immer wieder aufs Neue, welch’ unternehmerisches Potenzial in unseren Studenten schlummert - unabhängig von Fachrichtung und Hochschultypus. Die HdM ist stolz darauf, den bundesweiten EXIST-priME-Cup auszurichten und das unternehmerische Denken stärker in den Köpfen der jungen Leute zu verankern.“

Kontakt:

Kerstin Lauer
Pressesprecherin
Telefon: 0711 8923 2020
E-Mail: pressehdm-stuttgartdepresse@hdm-stuttgart.Dr. Hartmut Rösch
Ede

XIST-priMEcup
Telefon: 0711 8923 2118
E-Mail: roesch@hdm-stuttgart.de