20.09.2017 - 13:56

28. September: Professorin an einer (Fach-)Hochschule als Berufsziel

Foto: contrastwerkstatt www.fotolia.com

Jede zweite Professur an Fachhochschulen bleibt nach der ersten Ausschreibung unbesetzt.

Es mangelt ganz besonders an Bewerberinnen um die mehr als 500 Professuren, die jährlich an den Fachhochschulen in Deutschland ausgeschrieben werden. Am 28. September findet an der Universität Trier die Informationsveranstaltung „Professorin werden an der (Fach-)Hochschule - ein attraktives und erreichbares Ziel?“ statt. Die Position einer Hochschul-Professorin bietet viel Raum, um individuelle Schwerpunkte in Lehre, Forschung und Hochschulmanagement zu setzen - bei flexiblen Arbeitszeiten und sicherem Arbeitsplatz. Allerdings sind viele Nachwuchswissenschaftlerinnen nur unzureichend über die Alternative zur universitären Professur informiert – dies soll das Projekt „PROF.fem“ ändern. Es informiert und unterstützt Interessierte auf ihrem Weg zur Hochschulprofessur und lädt sie zu einem moderierten Gespräch mit erfahrenen Hochschulprofessorinnen verschiedener Fachrichtungen ein. Bei der Informationsveranstaltung am 28. September berichten auf Einladung des Referats für Gleichstellung an der Universität Trier erfahrene Hochschulprofessorinnen aus ihrer Vita und beraten Interessierte in kleinen Strategiezirkeln über Erfolg versprechende Bewerbungsstrategien, den Ablauf von Berufungsverfahren, Anforderungen an Berufspraxis und pädagogische Eignung der Bewerbenden.

Informationsveranstaltung:
„Professorin werden an der (Fach-)Hochschule - ein attraktives und erreichbares Ziel?“
Donnerstag, 28. September, 14.00 bis 16.00 Uhr
Universität Trier, Campus I, Gästeraum (Mensagebäude)

Auskunft und Anmeldung:
Referat für Gleichstellung/Universität Trier
Tel. 0651/201-32 57
E-Mail: gleichstellunguni-trierde