Mentoring und Nachwuchsförderung

Im Ada-Lovelace-Projekt geht es im Kern um zwei Dinge: Vorbilder und Praxiserfahrung.

Unser Ziel ist es, Mädchen und junge Frauen für eine Karriere im MINT-Bereich zu gewinnen und zu zeigen, was mit MINT alles möglich ist. Wir möchten traditionelle Rollenbilder aufbrechen und das positive Image von MINT-Berufen stärken.

Dafür bauen wir Hemmschwellen ab und machen MINT-Themen greifbar und erlebbar. In unseren Veranstaltungen für Schülerinnen geht es um Praxis-Erfahrung und Experimentieren, von Basteln bis Programmieren. Gemeinsam in der Gruppe und ohne Druck. Der Spaßfaktor steht an erster Stelle bei der Entdeckungsreise in die Welten von Mathematik, Informatik, Naturwissenschaften und Technik.

Für MINT-Studentinnen bieten wir ein studienbegleitendes Mentoring an. Ältere, erfahrenere Studentinnen begleiten MINT-Studentinnen während der ersten Semester ihres Studiums. In einem zwischen Mentee und Mentorin vertrauten Rahmen werden Erfahrungen ausgetauscht, Feedback und individuelle Beratung gegeben, sowie Unterstützung bei der Studienorganisation und des eigenen Werdegangs geleistet. Ergänzt wird das Angebot durch verschiedene Qualifizierungsmaßnahmen und Netzwerkveranstaltungen.

Haben Sie Interesse an einer Zusammenarbeit oder möchten Sie Mentorin oder Mentee werden, dann nehmen Sie gerne Kontakt zu der Projektleiterin auf.


Das Ada-Lovelace-Projekt wird vom Europäischen Sozialfonds sowie dem rheinland-pfälzischen Frauenministerium und dem Wissenschaftsministerium gefördert.