Angebote für Schulklassen in der Geographie

Im BioGeoLab werden von der Geographie und ihrer Didaktik geographische Module zu verschiedenen Themenbereichen für Schülerinnen und Schüler aus der Region angeboten.

Die Klimawandel-findet-Stadt-Module sind nach dem Raumkonzept gegliedert, basierend auf dem Dreiklang aus Beobachtungs-, Labor- und Handlungsraum, die nacheinander im Rahmen der Lernmodule durchlaufen werden.

Dabei steht im Beobachtungsraum die Erkenntnisgewinnung und Methodenkompetenz bei der Datenerhebung im Vordergrund. Im Laborraum werden die Daten experimentell untersucht, wodurch die Kommunikations- und Gestaltungskompetenz angesprochen wird. Im abschließenden Handlungsraum werden die neu entwickelten Konzepte zur Anpassung an den Klimawandel im Sinne der Beurteilungs- und Bewertungskompetenz analysiert.

Zielgruppe: 8. bis 12. Klasse

Dauer: 270 Minuten oder in 3 Blöcken je 90 Minuten

Kosten: keine

Kontakt und Anmeldung: geodiduni-trierde, 0651-201 4542

Modul 1: Albedo & Co. Experimente mit Oberflächen und städtischen Baustoffen

Inhalt: Klimafolgen und Anpassungsstrategien im städtischen Räumen bezogen auf das Rückstrahlvermögen von unterschiedlichen Oberflächen

  • Zeitraum: von Frühling bis Herbst (Messung Oberflächentemperatur)
  • Ort: BioGeoLab und Umfeld Campus 2 (beides an Uni Trier)

 

Modul 2: Städtische Mobilität in Zeiten des Klimawandels

Inhalt: Klimafolgen und Anpassungsstrategien im städtischen Räumen im Hinblick auf innovative Mobilitätskonzepte

  • Zeitraum: ganzjährig durchführbar
  • Ort: Beobachtungsraum im Schulumfeld oder Trier Innenstadt, Labor- und Handlungsraum in Schule (inkl. Tablets oder PCs mit Interzugang) oder BioGeoLab (Uni Trier)

 

Modul 3: Zukunftsstadt?! Anpassungsstrategien an den Klimawandel

Inhalt: Klimafolgen und Anpassungsstrategien im städtischen Räumen im Hinblick auf innovative Raumplanungskonzepte

  • Zeitraum: ganzjährig durchführbar
  • Ort: Beobachtungsraum im Schulumfeld oder Trier Innenstadt, Labor- und Handlungsraum in Schule (inkl. Tablets oder PCs mit Interzugang) oder BioGeoLab (Uni Trier)

 

Modul 4: Land unter?! Anpassungsstrategien an Starkniederschläge

Inhalt: Klimafolgen und Anpassungsstrategien im städtischen Raum im Hinblick auf versiegelte Oberflächen und Starkregenereignisse

  • Zeitraum: ganzjährig durchführbar
  • Ort: Beobachtungsraum im Schulumfeld oder an Campus 2 (Uni Trier), Labor- und Handlungsraum in BioGeoLab (Uni Trier)

 

Modul 5: Hitzestress - Bedingungen analysieren und Alternativen entwerfen

Inhalt: Klimafolgen und Anpassungsstrategien im städtischen Raum im Hinblick auf hitzerelevante Gestaltungsaspekte von Gebäuden oder Oberflächen

  • Zeitraum: von Frühling bis Herbst (Messung Oberflächentemperaturen)
  • Ort: Beobachtungsraum im Vorfeld an Schule (Material und Messgeräte werden zu Verfügung gestellt), Labor- und Handlungsraum in BioGeoLab (Uni Trier)

Weitere Module:

Modul Biogas – Gib (Bio) Gas!

Inhalt: Die Schülerinnen und Schüler lernen die Funktionsweise von Biogasanlagen und ihre Auswirkungen kennen. (Besuch einer Biogasanlage, modellhafter Bau einer Biogasanlage)

  • Zeitraum: ganzjährig möglich, 4h (ohne Exkursion) oder zwei Tage (11,5h)
  • Ort: Biogas-Anlage Nähe Trier und BioGeoLab (Uni Trier)

 

Modul Windkraft – Wo Wind weht, fließt auch Strom! (in Bearbeitung)

 

Wir danken unseren Kooperationspartnern und freuen uns auf die Zusammenarbeit!