Mona Rynek, M.Sc.

Wissenschaftliche Mitarbeiterin­­­­­­ 
Tel.: +49 (0)651 201 2053
E-Mail: rynekuni-trierde 
Büro: D 108

Sprechstunde:

Sprechstunde: Dienstag 11.30 bis 12.30Uhr (á 20 Minuten)

Bitte reservieren Sie sich über mein Profil auf Stud.IP einen Termin und beschreiben Sie kurz Ihr Anliegen. Es stehen Ihnen Zeitslots á 20 Minuten zur Verfügung. Sollten Sie mehr Zeit benötigen, reservieren Sie bitte mehrere Zeitslots.

Werdegang

seit 01/2017

Wissenschaftliche Mitarbeiterin , Abteilung Wirtschaftspsychologie, Universität Trier

  • Promotion
  • Lehrtätigkeit
  • Beratungstätigkeit in Praxisprojekten
  • Mitarbeit in der Forschungsstelle Mittelstand
 
seit 10/2019

Lehrbeauftrage, Fachbereich Wirtschaft, Hochschule Trier

03/2017 – 11/2017Ausbildung zur Trainerin in der Personalentwicklung, Universität Trier und develoop GmbH Systemische Organisationsberatung
04/2015 – 03/2016

Weiterbildung zur Kursleiterin für Autogenes Training (Grundstufe) und Progressive Relaxation, Universität Trier

10/2014 – 11/2016

Master of Science in Psychologie, Universität Trier

10/2011 – 09/2014

Bachelor of Science in Psychologie, Universität Trier

Forschungsinteressen

  • Angriffe auf die berufliche Rolle/Bedrohungen der beruflichen Rolle
  • Adaptationsprozesse
  • Teams (in kritischen Ausnahmesituationen)

Vorträge / Poster

Rynek, M. & Ellwart, T. (November 2019). Bedrohungen in Arbeitssituationen. Ansatzpunkte für Arbeitsschutz und Gesundheitsmanagement. Poster beim Forum Arbeit, Personal, Organisation (APO), Bitburg.

Rynek, M. & Ellwart, T. (September 2019). Rollenbedrohungen in Arbeitssituationen. Eine Systematisierung von Triggern, Targets und Konsequenzen.  Vortrag auf der 11. Fachtagung Arbeits-, Organisations- und Wirtschaftspsychologie, Braunschweig.

Rynek, M. & Ellwart, T. (May, 2019). Triggers and Consequences of Threat to Professional Roles in Critical Teamwork Situations. Presentation at 19th European Association of Work and Organizational Psychology Congress (EAWOP Congress), Turino, Italy.

Rynek, M. & Ellwart, T. (September 2018). Rollenbedrohungen bei Teams in kritischen Ausnahmesituationen. Vortrag beim 51. Kongress der Deutschen Gesellschaft für Psychologie (DGPs), Frankfurt.

Rynek, M. & Ellwart, T. (Juli 2018). Threat to Rolebased Self-esteem of Teams in Critical Adversity Situations. Poster at 13. Interdisciplinary Network of Group Research, Bethesda, Washington D.C.

Ulfert, A., Rynek, M., Peiffer, H., Clauß, E., & Ellwart, T. (Juni 2018). Theoretical and methodological issues in collecting and handling big data in organizational research. Vortrag auf der Konferenz “Big Data in Psychology 2018” des Leipniz Instituts für psychologische Information (ZPID), Trier.

Rynek, M. & Ellwart, T. (November 2017). Und dann kam alles anders… - Teams in kritischen Ausnahmesituationen. Vortrag im Rahmen der Veranstaltungsreise der Universität Trier „Typisch Psycho?! – Rundreise durch die Trierer Psychologie“, Trier.

Rynek, M. & Ellwart, T. (November 2017). Modellbasiertes Einsatzmonitoring zur Rückmeldung von Situationswahrnehmungen – Ansatzpunkte zur Teamreflexion und -adaptation. Vortrag im Rahmen des Seminars 55 „Einsatzpsychologie bei der Polizei – Neue Erkenntnisse aus Wissenschaft und Praxis“ an der deutschen Hochschule der Polizei, Münster.

Rynek, M. & Ellwart, T. (September 2017). Vermeider oder Versager? Dysfunktionales Adaptationsverhalten und der Einfluss von Persönlichkeitseigenschaften, Vortrag auf der 10. Fachgruppentagung Arbeits-, Organisations- und Wirtschaftspsychologie, Dresden.

Zeitschriftenartikel

Moldzio, T., Ellwart, T., Hofer, A., Burkhart, E.M., Endres, E.C., Henn, S. Kaup, C.G., Merz, S. & Rynek, M. (2016). Führen in reduzierter Arbeitszeit – Chancen und Risiken für die Personalarbeit der Zukunft Wirtschaftspsychologie aktuell. Zeitschrift für Personalmanagement, 1,13-16.

Buchkapitel

Rynek, M. & Ellwart, T. (2020). Modellbasierte Situations- und Prozessanalysen in Einsatzteams. Ansatzpunkte zur Messung, Reflexion und Veränderung. In A. Fischbach, P.W. Lichtenthaler & S. Fink: Psychische Gesundheit und Suizidprophylaxe in der Polizei. Frankfurt: Verlag für Polizeiwissenschaft.