Mittwochabend-Tandems Linguistik

Mittwochabend-Tandems Linguistik

 

Im Rahmen der Veranstaltungsreihe finden regelmäßig Diskussionen von Work in Progress aus der aktuellen linguistischen Forschung in Trier sowie Vorträge auswärtiger Referentinnen und Referenten statt (vgl. Veranstaltungsübersicht). Das Format von Tandem-Vorträgen zielt darauf ab, den interdisziplinären und transdisziplinären Dialog bereits in der Struktur der Doppelvorträge zu einem gemeinsamen Rahmenthema zu verankern.

 

 

19.07.2017, 15-16 Uhr, Raum A11

Simon Neuberg (Trier): Wort(ver)bildung im Jiddischen (continued)

21.6.2017, 18-20 Uhr, Raum A8

Alex Demeulenaere (Trier): Mehrsprachigkeit als Quelle lexikalischer Innovation in der gegenwärtigen Québec Literatur
&
Simon Neuberg (Trier): Wort(ver)bildung im Jiddischen

01.02.2017

Angelika Braun (Universität Trier): Towards a taxonomy of soundplay (continued)
&
Esme Winter-Froemel (Universität Trier): An den Grenzen des Wortspiels

11.01.2017

Angelika Braun (Universität Trier): Towards a taxonomy of soundplay
&
Allen Hirson (City University London): Problems in the decryption of Pig Latin in the forensic context

14.12.2016

Esme Winter-Froemel (Universität Trier): Spielerische Innovationen im Wortschatz: Pragmatische Motivationen und diachronische Entwicklung
&
Claudine Moulin (Universität Trier): Sprachspiele - sprachliche Innovationen: Aspekte der barocken Spracharbeit

07.12.2016

Irina Zykova (Institute of Linguistics, Russian Academy of Sciences, Moscow): Linguistic creativity: theory, methods, research findings on the basis of phraseology

09.11.2016

Natalia Filatkina (Universität Trier): Spielräume im Bereich der formelhaften Sprache

04.05.2016

Sabine Arndt-Lappe & Birgit Alber: Zur Typologie von Kurzwörtern