GUST: Gut studieren in Trier

Seit 2016 trägt das Projekt „Gut studieren in Trier – individuell, bedarfsgerecht, qualifiziert" (GUST) unter Leitung der Stabsstelle Qualitätssicherung zu einer Verbesserung von Lehre und Studium an der Universität Trier bei.

Ausgangspunkt ist dabei die Annahme, dass ein erfolgreiches Studium am besten über die Verwirklichung eines individuellen, auf die jeweilige Situation der/des Studierenden angepassten, Studienverlaufs gelingt. Unser Projekt möchte Studierende in dieser Hinsicht unterstützen und auf individuelle Bedarfe eingehen. Dabei nutzen wir unter anderem die Informationen, die die Stabsstelle Qualitätssicherung bei Befragungen und Erhebungen sammelt und setzen sie unmittelbar zur Verbesserung der Studienbedingungen ein.

Das Projekt GUST, das aus Mitteln des Hochschulpakts III gefördert wird, verfolgt mehrere Projektziele, die die Arbeit der Stabsstelle QS unterstützen und ergänzen:

  • Förderung einer bewussten Studienentscheidung
  • Stärkere Berücksichtigung der Bedarfe heterogener Studierendengruppen und individuellerer Gestaltung des Studiums
  • Verbesserte Orientierung für Wege aus dem Studium sowohl für Absolventinnen und Absolventen als auch für Studienabbrecherinnen und -abbrecher
  • Ausbau differenzierter Qualifizierungs- und Coachingangebote für Lehrende
  • Transfer von Erkenntnissen aus Evaluationen und Befragungen in konkrete Maßnahmen der Personal-, Organisations- und Studiengangentwicklung

Das Projekt GUST wird innerhalb der Stabsstelle Qualitätssicherung durch die folgenden Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter bearbeitet, die sich je unterschiedlichen Schwerpunkten widmen:

Dr. Ansgar Berger betreut den Bereich „Hochschuldidaktische Qualifizierung und Beratung“ und bietet in diesem Zusammenhang zielgruppenorientierte Weiterbildungsformate für Lehrende sowie individuelle Coachings an.

Johannes Gorges befasst sich mit der empirischen Auswertung von erhobenen Daten und der Analyse individueller Studienverläufe.

Michelle Klöckner widmet sich im Rahmen des Prozessmanagements der Analyse und Verbesserung von Prozessen in Studium und Lehre. Zudem ist sie für das Projektmanagement rund um GUST zuständig.