Hochschuldidaktisches Angebot 2020

Aktueller Hinweis!

Aufgrund der Absage aller Präsenzveranstaltungen und der Campusschließung können zur Zeit keine Veranstaltungen vor Ort auf dem Campus stattfinden. Unter dem Motto "Fit für die digitale Lehre!" bieten wir alternative Online-Angebote an. In der Veranstaltungsliste sind diese Veranstaltungen mit "Online" gekennzeichnet. Unser Beratungsangebot steht Ihnen natürlich weiterhin und gerade auch zu Fragen der digitalen Lehre zur Verfügung. Ausführliche Informationen finden Sie auch auf der Info-Seite zur digitalen Lehre.

Nehmen Sie mit uns Kontakt auf - Wir freuen uns über Ihre Anfrage! 

Dr. Ansgar Berger
Raum     DM15
Telefon  0651 - 201-3156
Email      bergera@uni-trier.de

(Online) Keine Angst vor der Kamera! Souverän Online präsentieren (HD06)

Di., 09. Juni 2020, 10–13 Uhr und zusätzliches Coachingangebot, Durchführung per Zoom

Es gibt nicht den idealen wissenschaftlichen Vortrag, sondern es gibt spannende, anregende, informative und kurzweilige Vorträge manchmal aber auch todlangweilige, überfrachtete und monotone Vorträge. Eine wichtige Rolle spielt immer die Art und Weise, wie sich die vortragende Person präsentiert. Mit ihrer Stimme, ihrer Körpersprache, dem Setting usw. Gerade jetzt erleben viele Lehrende die große Herausforderung, Ihre Präsenzvorträge für das Netz aufzubereiten und online zu halten. Ob es um die Erstellung von Videoaufzeichnungen oder die Durchführung von Live-Veranstaltungen geht: Wenn Kamera und Mikrofon laufen, verändern sich auch die Anforderungen.

In diesem Workshop werden Inhalte und Methoden vermittelt, um die eigene Präsenz und Wirkung bei der Durchführung von digitalen Lehrveranstaltungen zu verbessern. Angeschnitten werden die richtige technische Ausstattung und Beleuchtung, Positionierung und Bühnenpräsenz sowie Atemtechnik und wirkungsvolles und lebendiges Sprechen. Neben dem Live-Workshop werden zusätzliche Einzelcoachings und Feedback zu selbst produziertem Material angeboten.

Leitung: Frank Gutjahr, Mandel

Anmeldungen sind ab sofort möglich.

(Online) Intergrated Course Design: Ganzheitliche Lehrkonzepte für die (digitale) Lehre entwickeln (HD07)

Mo, 29. Juni 2020, 9–13.30 Uhr | Durchführung über Moodle

Unter den aktuellen Bedingungen digitaler Lehre sind neue Lehrkonzepte gefragt, die an die veränderten Anforderungen angepasst sind. In diesem Online-Workshop soll der Ansatz einer ganzheitlichen Lehrveranstaltungskonzeption vorgestellt werden, der sowohl für die Entwicklung rein digitaler Formate, als auch im Kontext von Blended Learning und klassischer Präsenzlehre hilfreich sein kann. Das Konzept der integrierten Lehrveranstaltungsplanung von L. Dee Fink berücksichtigt kognitive wie auch affektive Lernziele, stellt die Selbstlernkompetenz der Lernenden in den Fokus und regt zur bewussten Vermittlung von überfachlichen Kernkompetenzen in Verbindung mit den fachlichen Inhalten an.

Ausgehend von den konkreten Lehraufgaben und -projekte der Lehrenden wird die Methode der integrierten Lehrveranstaltungsplanung praktisch ausprobiert und angewendet.

Leitung: Dr. Eva Reichmann, Bielefeld

Anmeldungen sind ab sofort möglich.

(Online) Methoden-Café Spezial: Active & Accelerated Learning (HD09)

Mi., 30. September 2020, 15–17 Uhr | Durchführung per Zoom

Das Methoden-Café bietet den einmaligen Rahmen, neue didaktische Methoden kennenzulernen und sich darüber auszutauschen. Diesmal veranstalten wir ein digitales Café und widmen uns Methoden aus dem Umfeld der Konzepte: Active & Accelerated Learning. Aufgrund der aktuellen Situation besprechen wir den Transfer dieser Methoden in digitale Lehrformate. Wie und auf welche Art und Wiese können also gerade digitale Lehrveranstaltungen aktives Lernen ermöglichen? Vorkenntnisse zu den Konzepten sind nicht notwendig und wie immer sind Sie herzlich eingeladen, auch eigene Erfahrungen einzubringen und Ihre Lieblingsmethoden vorzustellen.

Leitung: Dr. Ansgar Berger, Hochschuldidaktik Universität Trier

Anmeldungen sind ab sofort möglich.

Haben Sie Wünsche oder Anregungen zu möglichen Themen oder Dozentinnen und Dozenten? Wir freuen uns über Hinweise und Tipps!