Erstes Werkstatt-Treffen im Projekt pe:GL

Im Oktober 2019 fand an der Universität Trier das erste Werkstatt-Treffen im Projekt Praxis- und Entwicklungsforschung: Gesellschaftslehre (pe:GL) statt.

Fast dreißig Kooperationslehrer*innen aus dreizehn rheinland-pfälzischen Gesamtschulen kamen unter der Leitung von Prof. Dr. Matthias Busch und Prof. Dr. Leif Mönter zusammen. Nach einem Grußwort von Dr. Stefan Müller-Dittloff aus dem Ministerium für Bildung Rheinland-Pfalz analysierten die Teilnehmenden zentrale Ergebnisse einer landesweiten Lehrerbefragung zum Fach Gesellschaftslehre, die im Rahmen des Projekts durchgeführt wurde.

Vor dem Hintergrund der Befragungsergebnisse, des didaktischen Diskurses und eigener Erfahrungen erarbeiteten sie didaktische Gütekriterien für den Unterricht im Fach Gesellschaftslehre und wählten inhaltliche Schwerpunkte für die gemeinsamen didaktischen Entwicklungsvorhaben aus: Im weiteren Projektverlauf entwerfen die Beteiligten Unterrichtskonzepte, erproben diese an ihren Schulen und entwickeln sie auf der Grundlage der Erprobungen weiter. Auch Maßnahmen der kollegialen Fach- und Unterrichtsentwicklung an den teilnehmenden Schulen sind vorgesehen.