Universitätspräsident Prof. Dr. Michael Jäckel (sitzend) begrüßte die Teilnehmer der 48. Georgetown Summer School.

Fünf Wochen Deutsch lernen und Deutschland erleben

Zur 48. Georgetown Summer School sind neun Studierende und ihre Begleiter aus den Vereinigten Staaten an die Universität Trier gekommen.

Im kommenden Jahr blickt die Universität Trier auf eine 50-jährige Geschichte zurück. Einer der ersten Partner in dem inzwischen global weit verzweigten Netzwerk von internationalen Kooperationspartnern ist die renommierte Georgetown University im US-Bundesstaat Washington DC. Jährlich kommen Studierende dieser Universität nach Trier, um hier fünf Wochen lang Deutsch zu pauken und Land und Leute kennenzulernen. In diesem Jahr bereits zum 48. Mal.

Den neun Teilnehmern der Georgetown Summerschool wird ein einmal mehr volles Programm über die Sprachkurse auf unterschiedlichen Niveaus hinaus geboten. Das geht vom Besuch des Uni-Sommerfestes und den Internationalen Orgeltagen im Dom über Theater-Besuche bis zu Exkursionen in die Region.

Die Universität in der Peripherie der US-Bundeshauptstadt Washington ist aber auch für Wissenschaftler und Studierende der Trierer Universität ein beliebter Anlaufpunkt für Forschungsaufenthalte oder Auslandssemester.  

Informationen zur Georgetown University

Informationen für Studierende der Uni Trier zum Auslandsaustausch