Colonial Violence and Pacifism: Quaker Life and Ideals in Australia, c. 1830-1860

Laufzeit: Oktober 2011 - Mai 2017

Forschungskontext: Britische Kolonialgeschichte, Siedlerkolonialismus, Australien

Das Projekt rekonstruiert Geschichte einer ausgewählten Gruppe von australischen Siedlerfamilien, deren Angehörige gleichzeitig Mitglieder der Religious Society of Friends (Quäker) waren. Aus der Perspektive einer Histoire Croisée nimmt das Projekt die verschiedenen Ziele, Konflikte und Aushandlungsprozesse in den Blick, welche die Mitglieder dieser Quäkerfamilien auf transnationaler, nationaler und lokaler Ebene verfolgt bzw. geführt haben. Besondere Aufmerksamkeit gilt dabei der Frage, wie diese sich, zum einen Teil der weißen Siedlergesellschaft angehörig, zum anderen überzeugte Pazifisten oder Pazifistinnen und oft humanitär engagiert, zur genozidalen Gewalt an der Frontier verhalten haben. Die aus der Arbeit resultierende Studie wurde im Mai 2017 als Habilitationsschrift an der Universität Trier eingereicht.

 

Projektleitung

PD Dr. Eva Bischoff (Trier Universität)

Publikationen

Bischoff, Eva (2017): Aborigines, in: Enzyklopädie der Neuzeit Online, Ed. Friedrich Jaeger (BrillOnline Reference Works).

Bischoff, Eva (2017): Australien, in: Enzyklopädie der Neuzeit Online, Ed. Friedrich Jaeger (BrillOnline Reference Works).

Bischoff, Eva (Hg.)(2017): Experiences, Actors, Spaces: Dimensions of Settler Colonialism in Transnational Perspective (Schwerpunktheft). Settler Colonial Studies 7, 2, online: doi:10.1080/2201473X.2015.1090650.

Bischoff, Eva (2016): Die Gewalt des Ordnens. Die ‘Black Line’ im Kontext kolonialer Biopolitik in Van Diemen’s Land zwischen 1826 und 1832, in: Umkämpfte Räume: Raumbilder, Ordnungswille und Gewaltmobilisierung. Hg. Ulrike Jureit, Göttingen: Wallstein, 117-137.

Bischoff, Eva (2016): Fanny Cochrane Smith: Spring Song (1899). Oder: Geschichte dekolonial, in: Race & Sex. Eine Geschichte der Neuzeit. 49 Schlüsseltexte aus vier Jahrhunderten neu gelesen. Hg. Olaf Stieglitz und Jürgen Martschukat, Berlin: Neofelis, 263-271.

Bischoff, Eva (2016): James Backhouse und George Washington Walker als Protagonisten der öffentlichen Debatte um die Reform des Strafvollzugs im kolonialen Australien?, in: Virtuosen der Öffentlichkeit? Friedrich von Gentz (1764-1832) im globalen intellektuellen Kontext seiner Zeit. Hg. Gudrun Gersmann, Friedrich Jaeger, Michael Rohrschneider, online: [doi: http://dx.doi.org/10.18716/map/00002/6].

Bischoff, Eva (2015): Arms & Amelioration: Negotiating Quaker Peace Testimony and Settler Violence in 1830s Van Diemen's Land, in: Settler Colonial Studies (Schwerpunktheft: Experiences, Actors, Spaces: Dimensions of Settler Colonialism in Transnational Perspectives. Hg. Eva Bischoff), [doi:10.1080/2201473X.2015.1090653].

Bischoff, Eva (2015): Introduction: Experiences, Actors, Spaces: Dimensions of Settler Colonialsim in Transnational Perspective, in: Settler Colonial Studies (Schwerpunktheft: Experiences, Actors, Spaces: Dimensions of Settler Colonialism in Transnational Perspectives. Hg. Eva Bischoff), online: http://www.tandfonline.com/doi/full/10.1080/2201473X.2015.1090650.

Bischoff, Eva (2015): Settler Imperialism and Indigenous Peoples: The Case of Australia, in: The Palgrave Encyclopedia of Imperialism and Anti-Imperialism. 2 Vols., Hg. Immanuel Ness und Saer Maty Ba, Basingstoke: Palgrave Macmillan, 415-422.