Marx als Journalist

"Die erste Freiheit der Presse besteht darin, kein Gewerbe zu sein": Der Journalist Karl Marx zwischen Unabhängigkeit und Engagement – Leitbild auch für heute?

Karl Marx war zeit seines Lebens auch Journalist: er war Redakteur und Chefredakteur, Auslandskorrespondent und Herausgeber verschiedener Zeitschriften. Der Vortrag und die Podiumsdiskussion befassen sich zum einen mit der Funktion seiner publizistischen Tätigkeit für die Verbreitungen seiner Philosophie, zum andern mit der Frage nach seiner Bedeutung für den gegenwärtigen Journalismus.

Freitag, 19.10.2018, 19 Uhr im Lesesaal der Stadtbibliothek Weberbach

Programm

Einführungsvortrag von Dr. Jürgen Herres, BB Akademie der Wissenschaft

Anschließende Podiumsrunde mit Dr. Uwe Krüger, Netzwerk Kritische Kommunikationswissenschaft, Universität Leipzig, Adrian Peter; Report Mainz und SWR-Investigativ, Prof. Dr. Horst Pöttker, TU Dortmund, Dr. Jürgen Herres; Mode-ration: Thomas Nettelmann, SWR

Veranstalter ist die Medienwissenschaft der Universität Trier mit Professor Dr. Hans. Jürgen Bucher, der SWR Mainz mit Thomas Nettelmann und die Stadtbibliothek Trier mit Professor Dr. Michael Embach. Der Eintritt ist frei.

Kontakt

Universität Trier
Medienwissenschaft
Prof. Dr. Hans-Jürgen Bucher
Tel. 0651 2013740
Email: bucheruni-trierde