Zukunftsmanagement und Positiver Wandel

Vielen Dank für Ihr Interesse an unserem berufsbegleitenden, einsemestrigen Weiterbildungsstudium Zukunftsmanagement und Positiver Wandel (ZUPO).

Inhalte und Ziele
Das Weiterbildungsstudium stärkt die Teilnehmer/innen:
   - für sich selbst
   - ihre Arbeit in Organisationen
   - und den positiven, gesellschaftlichen Wandel.
Ansätze der Positiven Psychologie finden vermehrt Eingang in führungsrelevante Praxisbereiche, wie etwa die Beratung, Personalentwicklung, Organisationsentwicklung, Therapie, Coaching, Schule oder auch die Weiterbildung. Im Studium werden interdisziplinäre Forschungsansätze zur Positiven Psychologie aus den Fächern Psychologie, Bildungswissenschaft, Psychobiologie und Philosophie miteinander verbunden und praxisorientiert vermittelt.

Die Forschungsfelder sind weitreichend: Sie führen von den Auswirkungen positiver Emotionen auf den Körper, über Flow-Erfahrungen, unterstützende soziale Beziehungen bis hin zu Fragen der Motivation, Achtsamkeit, Leidenschaft und des Sinn-Erlebens. Mit dieser ressourcenorientierten Ausrichtung steht die Positive Psychologie in der Tradition der humanistischen Psychologie, Philosophie und Bildungstheorie des zwanzigsten Jahrhunderts.

Nach Abschluss sollen die Absolventinnen und Absolventen fähig sein, diejenigen Faktoren, die zu einer positiv-psychologischen Entwicklung beitragen, in ihrem privaten und beruflichen Leben zukunftsorientiert einzusetzen.
Das Zertifikat umfasst 15 Leistungspunkte (ECTS). Bei erfolgreichem Abschluss wird den Teilnehmer/innen das Zertifikat Zukunftsmanagement und Positiver Wandel (ZUPO) – Positive Psychologie, Bildung und Philosophie der Universität Trier verliehen.

Curriculum des Weiterbildungsstudium
M1: GRUNDMODUL

M1.1 Grundlagen der Positiven Psychologie

 
  • Elemente des Flourish (PERMA)
  • Einfluss von Einstellung auf Lebenszufriedenheit 
 

M1.2 Wohlbefinden und gutes Leben - philosophische Perspektiven

 
  • Theorien des guten Lebens, Sinnfragen
  • Subjektive und objektive Dimensionen von eudaimonia
 

M1.3 Naturwissenschaftliche Perspektive des Wohlbefindens

 
  • Neuronale Grundlagen von Freude, Wohlbefinden und Glück
  • Neurobiologische Mechanismen positiver Emotionen
 
M1.4 Einführung in die Methoden 
  • Denk- und Arbeitsweisen der empirischen Sozialforschung
  • Methoden der Datenerhebung, Designs, Inferenzstatistik, Übungen, Big Data
 

M2: AUFBAUMODUL (PERMA)

M2.1 Positive Emotionen: Entwicklungsaufgaben, Motive und Wohlbefinden

 
  • Positive Emotionen, günstige Kognition, Persönlichkeitsaspekte, Selbstregulation und Ausdauer auf Gesundheit
  • Selbstregulationsmöglichkeiten – Modifikation von Emotionen
 

M2.2 Engagement

 
  • Stressmanagement – Erfolgreich Belastungen bewältigen
  • Konstrukte des Selbst: SWE, Selbstkonzepte, Selbstwert u. a.
 

M2.3 Relations – Positive Beziehungen

 
  • Grundlagen positiver sozialer Beziehungen aus psychologischer Perspektive
  • Grundlagen positiver sozialer Beziehungen in Lehr-Lern- und Führungskontexten
 

M2.4 Meaning – Sinn erfahren/Sinn schaffen

 
  • Schlechte und gute Gewohnheiten
  • Sinndimensionen, Sinn-Erleben; Wohlergehen des ‚großen Ganzen‘
 

M2.5 Accomplishment – Leistung, Wirksamkeit und Wohlbefinden

 
  • Motivation und Wohlbefinden
  • Gesellschaftliche und kulturelle Faktoren des Wohlbefindens: Leistung, Politik und Musik
 

M3: PROJEKT- UND PRÜFUNGSMODUL

M3 Projekt- und Prüfungsmodul 
  • Durchführung eines (empirischen) Projektes
 

Veranstalter
Universität Trier - Fachbereich I
Universitätsring 15
54286 Trier
Leitung: Prof. Dr. Michaela Brohm-Badry
Bildungswissenschaften

Professorinnen und Professoren
An dem Weiterbildungsstudium sind die folgenden Professuren beteiligt.
   - Prof. Dr. Michaela Brohm-Badry (Empirische Lehr-Lern-Forschung)
   - Prof. Dr. Michael Bosnjak (Psychologische Methodenlehre)
   - Prof. Dr. Gregor Domes (Biologische und Klinische Psychologie)
   - Prof. Dr. Jan Hofer (Entwicklungspsychologie)
   - Prof. Dr. Jobst Meyer (Verhaltensgenetik)
   - Prof. Dr. Hartmut Schächinger (Psychobiologie)
   - Prof. Dr. Christoph Schneider (Diagnostik, Differenzierung, Integration, Beratung)
   - Prof. Dr. Heike Spaderna (Gesundheitspsychologie)
   - Prof. Dr. Benedikt Strobel (Philosophie der Antike)
   - Prof. Dr. Eva Walther (Sozialpsychologie)

(Von rechts nach links: Michaela Brohm-Badry, Jobst Meyer, Heike Spaderna, Eva Walther, Christoph Schneider, Gregor Domes, Jan Hofer, Viktoria Franz, Julian Greve, Benjamin Berend, Martin Schreiber)

Koordination & Information
Universität Trier
Julian Greve, M.Ed. (Ansprechpartner)
Dr. Benjamin Berend
Viktoria Franz, M.Ed.
Bildungswissenschaften
Universitätsring 15
54286 Trier
Telefon: +49 (0)651 201 2395
E-Mail: info(at)zupo.eu
www.zupo.eu

Termine
Das Studium wird im Wintersemester 2018/2019 an der Universität Trier zu den folgenden Terminen jeweils von 10-17 Uhr angeboten.
   - Einführungswoche: 15.-20. Oktober 2018 (Mo-Sa)
   - 1. Wochenende: 17.-18. November 2018 (Sa/So)
   - 2. Wochenende: 08.-09. Dezember 2018 (Sa/So)
   - 3. Wochenende: 12.-13. Januar 2019 (Sa/So)
   - 4. Wochenende: 08.-10. Februar 2019 (Fr/Sa/So)
   - 5. Wochenende: 02.-03. März (Sa/So)

Zielgruppe und Zulassungsvoraussetzungen
Das berufsbegleitende, einsemestrige Studium richtet sich insbesondere an Fachkräfte, Personen mit Führungsverantwortung und Interessierte aus den Fächern: Psychologie, (Sozial)Pädagogik, Lehren & Unterrichten, Philosophie, Betriebswirtschaft, Rechtswissenschaft, Biologie, Theologie, Medizin, Pflegewissenschaft, Kulturwissenschaft sowie Personal- & Organisationsentwicklung, Training, Coaching und Weiterbildung.
Am Weiterbildungsstudium kann teilnehmen, wer ein Hochschulstudium erfolgreich abgeschlossen oder die erforderliche Eignung im Beruf oder auf andere Weise erworben hat. Die Kosten für das Zertifikat betragen 5.370 €.

Bewerbung und Anmeldung
Wir freuen uns über Ihr Interesse an unserem Studiengang. Bitte schicken Sie die folgenden Unterlagen an info(at)zupo.eu, um sich für die Teilnahme an Weiterbildungsstudium Zukunftsmanagement und Positiver Wandel zu bewerben. Der Bewerbungsschluss wurde auf den 22. September 2018 verlängert.

  1. Das ausgefüllte und unterschriebene Bewerbungsformular
  2. Ein Motivationsschreiben aus dem hervorgeht, warum Sie an dem Studium teilnehmen möchten
  3. Ein tabellarischer Lebenslauf mit Passfoto, Unterschrift und Datum
  4. Alle relevanten Ausbildungsnachweise

Informationen zu den Terminen und den Zulassungsvoraussetzungen finden Sie hier. Nach Einreichung Ihrer Bewerbung erhalten Sie zeitnah, jedoch spätestens bis zum 22. September 2018 Rückmeldung. Bei Annahme senden wir Ihnen einen Link zur offiziellen Anmeldung zu.

Bei Fragen können Sie sich gerne jederzeit an Julian M. Greve (info(at)zupo.eu) wenden.