Netzzugang

Ich kriege den Zugang zum Campusnetz über Funklan (WLAN) nicht richtig ans Laufen.

Ausführliche Informationen zum WLAN-Zugang finden Sie auf dieser Seite.

Kategorien: Netzzugang
Was oder wer ist DFN@Home?

Der "Verein zur Förderung des Deutschen Forschungsnetzes" (DFN-Verein) bietet in Kooperation mit "Inter.net Germany" den DFN@Home-Zugang als Internet-Zugang von zuhause speziell für Studierende und Bedienstete deutscher Hochschulen an. Zur Zeit (November 2007) stehen ein Call-by-Call-Tarif ("Dial In") sowie eine DSL-Flatrate zur Verfügung - nähere Informationen unter

www.studenten-ins-netz.net

.

Dieses Angebot - insbesondere auch die DSL-Flatrate - ist nicht unbedingt mit den Angeboten privater, d.h. kommerzieller Anbieter vergleichbar, denn der gesamte Verkehr dieses Zugangs wird über die Anbindung der jeweiligen Hochschule an das DFN-Netz abgewickelt! So gesehen bietet DFN@Home eigentlich nichts anderes als einen externen Zugang zum jeweiligen Hochschulnetz.

Für Angehörige der Universität Trier hat dies den Vorteil, dass über DFN@Home ein direkter der Zugang zum Intranet der Uni Trier hergestellt wird, so dass alle speziellen Intranet-Angebote (z.B Kurs-Anmeldungen, Skriptenabruf, Email-Versand über pop.uni-trier.de bzw. imap.uni-trier.de usw.) ohne weiteres verfügbar sind.

Auf der anderen Seite gelten aber auch die selben Einschränkungen wie im Campusnetz der Uni Trier, also z.B. die Sperrung von File-Sharing-Programmen. Gerade wenn Sie eine DSL-Flatrate wünschen, ist es deshalb eventuell vorteilhafter (und vielleicht sogar kostengünstiger), einen privaten Provider zu benutzen. (Der Zugang zum Intranet der Uni ist dann immer noch über VPN möglich, siehe hier.)

 

Kategorien: Netzzugang
Ich wohne in einem Studentenwohnheim mit Campusnetzanschluss. Kann ich mich dort genauso am Netz anmelden wie in einem PC-Pool, so dass ich z.B. auf Laufwerk U: zugreifen kann?

Sie Ihren PC entsprechend konfigurieren, können Sie sich im Wohnheim genauso am Netz anmelden wie in den PC-Pools. Dann steht Ihnen z.B. Ihr gewohnter Desktop einschließlich Laufwerk U: zur Verfügung. Die meisten der auf den Pool-Rechnern angebotenen Programme dagegen können Sie nicht nutzen - denn die sind zum größten Teil auf der lokalen Festplatte der Pool-PCs installiert.

Kategorien: Netzzugang
Ich möchte in der Bibliothek Bücher vormerken, aber mein Uni-Konto Passwort funktioniert da nicht. Was kann ich tun?

Ein generelles "Uni-Konto" gibt's eigentlich nicht - Sie meinen damit den URT-Account. Die Bibliothek betreibt aber eigene Server mit eigener Benutzerverwaltung. Also müssen Sie dort auch Ihre Bibliotheks-Zugangsdaten verwenden. Mehr dazu erfahren Sie auf folgender Webseite:

www.uni-trier.de/index.php

Kategorien: Netzzugang
Welche Server sollte ich an der Uni kennen (DNS, Email etc.)?

Unsere Nameserver (DNS) haben die IPs:
 136.199.8.101
 136.199.8.129

Für den Zugriff auf den alten Mailserver "rzmail" verwenden Sie:
 POP3: pop.uni-trier.de (Posteingang, also Empfang von Emails)
 SMTP: smtp.uni-trier.de (Postausgang, also Versenden von Emails)
 IMAP: imap.uni-trier.de (Postfach auf dem Server, Emails werden nicht mehr lokal heruntergeladen, sondern bleiben auf dem Server und wir schauen mit diesem Protokoll direkt in das Server-Postfach, versendet wird über smtp)
Webmail: http://webmail.uni-trier.de (Direkter Einblick in das Server-Postfach, wie IMAP, nur hier direkt im Browser (Mozilla, Internet Explorer etc.), also ein Web- oder Browserinterface für IMAP).

Der Name des neuen Exchange-Mailservers lautet
 email.uni-trier.de
In einem Webbrowser können Sie auch die Adresse owa.uni-trier.de verwenden.

Unser Webserver heißt:
 www.uni-trier.de

Unsere Fileserver (=filer, hier liegen Benutzerverzeichnisse = U:-Laufwerke und Gruppenlaufwerke =V:, W:-Laufwerke) heißen:
 naf1.uni-trier.de
 naf2.uni-trier.de

Kategorien: Netzzugang
Wenn ich den VPN-Client vom Uni-Server herunterladen möchte, werde ich nach Benutzername und Kennwort gefragt. Welche Daten muss ich da eingeben?

Sie werden nach Ihrem Benutzernamen und Passwort gefragt. Geben Sie als Benutzernamen Ihre übliche URT-Benutzerkennung. Als Kennwort müssen Sie das verwenden, das Ihnen vom URT mitgeteilt wurde, als Sie Ihren Antrag auf Benutzererlaubnis gestellt hatten, es sei denn, Sie haben das Passwort geändert.  

Sollten Sie dieses Ursprungspasswort nicht mehr kennen, müssen Sie mit einem Ausweis (z.B. TUNIKA) zum Service Punkt kommen, damit wir es Ihnen wieder mitteilen können.

 

Kategorien: Netzzugang
Kann ich im W-LAN auch auf mein Netzlaufwerk zugreifen?

Im Prinzip Ja. In Windows z.B. den Arbeitsplatz aufrufen, unter Extras "Netzlaufwerk verbinden..." anklicken. Als Ordner schreiben Sie \\naf1.uni-trier.de\Ihr BenutzerID hier eingeben bzw. \\naf2.uni-trier.de\Ihr BenutzerID hier eingeben. Sie müssen die "Verbindung unter einem anderen Namen herstellen" (dafür das Link im Fenster anklicken!): urt\Ihr BenutzerID hier eingeben. Als Passwort geben Sie das Passwort, das Sie auch in den PC-Pools beim Einloggen benutzen.

Kategorien: Netzzugang , WLAN
Welche Speicherkontingente stehen mir über meine Kennung zur Verfügung?

 

Das ZIMK stellt Ihnen folgende Speicherkontingente über Ihre Kennung zur Verfügung:

BeschreibungZielgruppeSpeicherkontigent
Homeverzeichnis (U-Laufwerk)Mitarbeitende16 GB
Studierende8 GB
Funktionskennungen16 GB
E-Mailpostfach (Microsoft Exchange)Mitarbeitende6 GB
Studierende1 GB
Funktionskennungen2 GB

Das Speichervolumen für Gruppenlaufwerke (Laufwerk V: bzw. DFS) wird in Abstimmung mit dem Gruppenadministrator festgelegt.

Weitere Informationen zu der von uns bereitgestellten IT-Infrastruktur finden Sie unter ZIMK Service-Katalog.

 

Ich habe mein ZIMK-Passwort vergessen!

Kommen Sie persönlich mit einem Lichtbildausweis zum Service-Punkt des ZIMK. Dort kann Ihr Passwort neu gesetzt werden. Eine andere Möglichkeit gibt es leider nicht.

Was ist "eduroam" und wie kann ich hierüber eine Verbindung herstellen?

eduroam (Education Roaming) ist ein WLAN, das Mitarbeitern und Studenten von am 
DFN-Roaming (eduroam) partizipierenden Universitäten und Organisationen 
ermöglicht, Zugang zum Internet der Universität Trier zu erhalten. Ebenso 
können Angehörige der Universität Trier bei allen weltweit am DFN-Roaming 
teilnehmenden Einrichtungen mit ihrer E-Mailadresse und Passwort der Universität 
Trier das Internet nutzen. Eine Übersicht der DFN-Roaming-Mitglieder finden Sie 
unter den teilnehmenden Institutionen.

Um sich über eduroam zu verbinden, wählen Sie auf Ihrem Computer das eduroam-Netz
bei den verfügbaren Drahtlosnetzwerken aus und geben Sie bitte bei der
Netzwerkauthentifizierung:
- als Benutzername Ihre vollständige universitäre E-Mail-Adresse (z.B.  ) und
- Ihr Passwort
ein.

Kategorien: Netzzugang , WLAN
Was muss ich bei der Wahl meines Passwortes beachten?

 

Bei der Wahl Ihres Passwortes empfehlen wir Ihnen, folgende Sicherheitsaspekte zu beachten:

- Das Passwort soll eine Länge von mindestens 8 Zeichen haben.

- Aus mindestens 3 der folgenden 4 Kategorien muss ein Zeichen im Passwort enthalten sein:

  • Kleinbuchstaben: a, b, c...
  • Großbuchstaben: A, B, C...
  • Ziffern: 1, 2, 3...
  • Sonderzeichen: ! " # $ % & ' ( ) * + , - . / : ; < = > ? @ [ \ ] ^ _ ` { | } ~
    (Bitte beachten Sie, dass die Verwendung von weiteren Sonderzeichen (z.B. Umlauten, ß, §, ...) nicht zulässig ist).

- Der Benutzername darf nicht Teil des Passwortes sein.

- Das Passwort sollte in regelmäßigen Zeitabständen geändert werden.

Wir bitten ausdrücklich alle Nutzer der IT-Infrastruktur unserer Universität, sorgsam mit der eigenen Nutzerkennung und dem zugehörigen Passwort umzugehen, das Passwort nicht an Dritte weiterzugeben und keinesfalls auf E-Mails oder Anfragen zu reagieren, in welchen Sie nach Ihren Zugangsdaten gefragt werden.
 

Was muss ich bei der Passwortwahl beachten?

Bei der Wahl Ihres Passwortes empfehlen wir Ihnen, folgende Sicherheitsaspekte zu beachten:

- Das Passwort soll eine Mindestlänge von 8 Zeichen haben.

- Aus mindestens 3 der folgenden 4 Kategorien muss ein Zeichen im Passwort enthalten sein:

- Kleinbuchstaben: a, b, c...
- Großbuchstaben: A, B, C...
- Ziffern: 1, 2, 3...
- Sonderzeichen: ! " # $ % & ' ( ) * + , - . / : ; < = > ? @ [ \ ] ^ _ ` { | } ~
  (Bitte beachten Sie, dass die Verwendung von weiteren Sonderzeichen (z.B. Umlauten, ß, §...)nicht zulässig ist).

- Der Benutzername darf nicht Teil des Passwortes sein.

- Das Passwort sollte in regelmäßigen Zeitabständen geändert werden.

Wir bitten ausdrücklich alle Nutzer der IT-Infrastruktur unserer Universität, sorgsam mit der eigenen Nutzerkennung und dem zugehörigen Passwort umzugehen und keinesfalls auf E-Mails oder Anfragen zu reagieren, in welchen Sie nach Ihren Zugangsdaten gefragt werden.