AA 2018_48
Streifzüge in die Welt der Astronomie

Veranstaltungsreihe in Kooperation mit
dem Sternwarte Trier e.V.

Form / UmfangVortragsreihe und Beobachtungsabend, 5 x 2 h 10 Unterrichtseinheiten à 45 min)
Zeitmittwochs, 18:30-20 Uhr | 24.10.2018 - 30.1.2019 | unregelmäßig
Termine

24.10., 14.11. (2. Gruppe: 16.11.), 28.11.2018 und 9.1.2019, 30.1.2019

Leitung

Roland Weber, Sternwarte Trier e.V.

Ort

Vorträge: Universität Trier, Campus I, A/B-Gebäude, Raum B 14
Beobachtungsabende am 14. bzw. 16.11.18: Sternwarte Trier-Irsch

Kosten50,-- Euro
Anmeldung

Anmeldung möglichst bis zum 10.10.2018
Anmeldeformular (PDF-Download) | Online-Anmeldung (Link)

SonstigesDie Termine sind auch einzeln belegbar. Die Kosten betragen 10,-- Euro pro Termin.

ACHTUNG: Die Termine der Vorträge von Dr. Rüdiger de Boer (Das Sonneninnere – Terra Incognita) und Michael Luy (Saturn, der Schönling im System) müssen aufgrund der Erkrankung eines Dozenten getauscht werden. "Saturn" nun am 24.10., "Das Sonneninnere" nun am 28.11.2018.

ACHTUNG: Die Plätze für den Beobachtungsabend am 14.11. sind komplett belegt. Der Sternwarte-Verein bietet einen weiteren Termin am 16.11.2018 an. Neuanmeldungen können nun noch für diesen Ausweichtermin angenommen werden.

-----------------------------------------------

Der gemeinnützige Verein Sternwarte Trier e.V. widmet sich der astronomischen Ausbildungder Schülerinnen und Schüler der Gymnasien in Trier, Konz und Schweich. Hierfür nutzt er eine Sternwarte auf dem Dach des Hauptgebäudes der Universität und die im Jahre 2004 eröffnete neue Sternwarte in Trier-Irsch. Für die interessierte Öffentlichkeit bietet der Verein jeden Monat einen Beobachtungsabend an. Darüber hinaus finden regelmäßig einzelne Vorträge zu interessanten astronomischen Themen statt. Mit der Vortragsreihe realisieren Universität und Sternwarte nun erstmals auch ein umfangreicheres allgemeines Bildungsangebot. Dies umfasst fünf Vorträge und einen Beobachtungsabend. Ergänzt wird die Reihe durch einen kostenfreien Vortrag im Rahmen der OpenUniversity zu astronomischen Darstellungen in Trierer Kunst und Architektur am 20. Februar 2019.

ACHTUNG. Terminänderung: "Saturn" nun am 24. Oktober 2018

Mittwoch, 24.10.2018 | 18.30 Uhr
Michael Luy
Saturn, der Schönling im Sonnensystem
Nein, er ist nicht der größte Planet in unserem Sonnensystem. Aber schon ein kleines Teleskop offenbart seine Einzigartigkeit unter den acht großen Planeten. Seinen Ring beschrieb schon Galilei im Jahre 1610. Erfahren Sie mehr über den Gasplaneten, über die Dynamik seiner Ringe und die Vielfältigkeit seiner Monde.

Mittwoch 14.11.2018 | 18.30 Uhr
Beobachtungsabend Sternwarte Trier-Irsch 
(mit Mond-Vortrag von Roland Weber)

Die Sternwarte in Trier-Irsch besteht aus zwei Gebäuden: Einem Kuppelgebäude mit den Instrumenten für Beobachtungen und Fotografien sowie einem kleinen Blockhaus. Aufgrund des beschränkten Platzangebotes wird die Gruppe zweigeteilt: ein Teil beobachtet den Sternenhimmel, der andere Teil genießt den Vortrag im Blockhaus. Nach ca. 45 min wird dann gewechselt.

Treffpunkt für den Beobachtungsabend ist der Buswendeplatz Ortsausgang Trier-Irsch in Richtung Hockweiler (Für das Navi: Hockweilerstraße 73, von dort sind es noch ca. 30 m bis zum Wendeplatz). Bitte nicht im Wendebereich des Buswendeplatzes parken! Bei nicht ausreichendem Platz bitte im Ort oder am Ortsende parken. Die maximale Teilnehmer/innenzahl beträgt 25 Personen. Bei Regen entfällt der Beobachtungsteil und der Vortrag wird an die Universität Trier verlegt (Campus I, A/BGebäude, Raum B 14). Die Teilnehmer werden rechtzeitig per Mail informiert.

ACHTUNG. Terminänderung: Das Sonneninnere nun am 28. November 2018

Mittwoch 28.11.18 | 18.30 Uhr
Dr. Rüdiger de Boer
Das Sonneninnere – Terra incognita?
Die Oberfläche der Sonne ist für uns gut sichtbar und wird seit Jahrhunderten beobachtet. Das Sonneninnere war jedoch lange Zeit völlig rätselhaft. Erst seit etwa 100 Jahren ist man den Mechanismen der Energieerzeugung im Inneren auf der Spur. Wir werfen einen Blick auf die Forschung der letzten Jahrzehnte.

Mittwoch 09.01.2019 | 18.30 Uhr
Michael Kettler
Unendliche Weiten – Entfernungsbestimmung im Weltraum
Ausgehend von den ersten Überlegungen der Griechen zum Abstand von Sonne, Mond und Erde geht es über die Parallaxenmethode und die Vermessung unserer Milchstraße durch den Hipparcos-Satelliten bis zur Entdeckung der Rotverschiebung und der Hubble-Konstante. Hierbei begeben wir uns immer weiter in die Tiefen des Universums und unternehmen gleichzeitig eine Reise in die Vergangenheit.

Mittwoch 30.01.2019 | 18.30 Uhr
Markus Weber
Astrofotografie: Aufnahmen des Universums
Wollten Sie auch schon einmal eine totale Mondfinsternis mit Ihrem Smartphone aufnehmen? Oder dachten Sie daran, ein eigenes Bild der Milchstraße zu machen? Von der einfachen Kamera bis zur gekühlten Astro-CCD-Kamera sind heute Aufnahmen vieler Objekte im Universum möglich. Der Vortrag erklärt, wir die verschiedenen Objekte abgelichtet werden, und Bildbeispiele zeigen die Ergebnisse, die mit unterschiedlich großem Aufwand im Amateurbereich möglich sind.