Jahrbücher "Bitburger Gespräche"

Gemeinsam mit der Gesellschaft für Rechtspolitik, Trier, gibt das Institut für Rechtspolitik die Jahrbücher zu den Bitburger Gesprächen und den Bitburger Gesprächen in München heraus.

Die Bitburger Gespräche finden zu Beginn des Jahres in Rheinland-Pfalz statt. Sie bieten seit 1972 ein Forum für die wissenschaftliche und politische Erörterung aktueller und sich abzeichnender rechtspolitischer Fragen. Daher thematisieren sie jeweils eine rechtspolitische Streitfrage. Die Jahrbücher enthalten die Referentenbeiträge der jeweiligen Veranstaltung und erscheinen im Verlag C. H. Beck.

Die Bitburger Gespräche in München fanden zwischen 2010 und 2015 jährlich im Herbst statt und traten neben die Bitburger Gespräche. Auch ihr Ziel war die Zusammenführung ausgewählter Akteure aus Wissenschaft, Politik, Verwaltung, Rechtsprechung und Wirtschaft zur Diskussion aktueller Themen, jedoch insbesondere aus dem Bereich der Unternehmens- und Arbeitswelt. Die Jahrbücher zu den Bitburger Gesprächen in München erschienen zwischen 2012 und 2016 im Verlag Mohr Siebeck.

Die folgenden Listen geben Ihnen einen Überblick über die bisher im Beck-Verlag erschienenen Jahrbücher "Bitburger Gespräche" sowie die im Verlag Mohr Siebeck publizierten Jahrbücher "Bitburger Gespräche in München".

Sie können die Jahrbücher direkt bei den Verlagen beziehen, folgen Sie dazu bitte der Verlinkung der jeweiligen Jahrgänge in der letzten Tabellenspalte (z.B. "2015" oder "6").

Daneben gestatten der Verlag C.H. Beck und der Verlag Mohr Siebeck dem Institut freundlicherweise, Ihnen alle Einzelbeiträge der Referenten der "Bitburger Gespräche" und der "Bitburger Gespräche in München" kostenlos und in elektronischer Form im PDF-Format zur Verfügung zu stellen. Sie erreichen diese Dokumente, indem Sie der Verlinkung des Themas der entsprechenden Veranstaltung folgen.

Die Liste aller Jahrbücher der Bitburger Gespräche finden Sie hier.