Veranstaltungen

Meditation, ab 22.02.

Montags: 18:00 Uhr – 18:30 Uhr und Donnerstags: 9:00 Uhr – 9:30 Uhr, online. Anmeldung bitte per E-Mail.

Gerade die Studienzeit bringt es häufig mit sich, dass man in Gedanken viel in der Zukunft ist. Das nächste Semester, die nächsten Prüfungen, der Übergang in die Berufswelt. Das führt nun zum einen dazu, dass man den Moment in dem das Leben tatsächlich stattfindet – nämlich jetzt – häufig verpasst. Zum anderen gehen diese in die Zukunft gerichteten Gedanken häufig mit Sorgen und Ängsten einher, die einem das Leben schwermachen. In der Meditation erlernt und trainiert man, seine Aufmerksamkeit in den jetzigen Moment zu bringen. Das führt dazu, dass man auch im Alltag schneller bemerkt, dass man sich wieder in bestimmte Gedanken verstrickt hat und kann bewusst entscheiden, diese Gedanken nicht weiterzudenken. Aber Meditation ist ein Training und um davon zu profitieren ist eine gewisse Entschlossenheit beim Üben notwendig. Dabei soll dieses Angebot unterstützen.

An wen richtet sich das Angebot?

Dies Meditationsangebot richtete sich an alle Studierende der Trierer Hochschulen, die Meditation erlernen möchten, und auch an Studierende, die bereits meditieren und die Verbindlichkeit eines festen Termins nutzen möchten. Es ist ein offenes, fortlaufendes Angebot. Der Einstieg ist jederzeit möglich.

Wie funktioniert es?

Es finden 2 Einheiten je 30 Minuten in der Woche statt. Online über Big Blue Button. Wenn du interessiert bist, schreibe mir eine E-Mail und sobald du ein Formblatt zum Datenschutz ausgefüllt und zurückgesandt hast, nehme ich dich in einen Mailverteiler auf. Du wirst dann automatisch eingeladen, kannst aber jedes Mal ganz unverbindlich für dich entscheiden, ob du teilnimmst oder nicht, ob einmal in der Woche oder zweimal. Wir werden gemeinsam ca. 30 Minuten praktizieren, und wer mag, kann danach noch Dinge besprechen oder Fragen stellen. Zusätzlich bekommst du 2 MP3 Dateien mit auf gesprochenen Meditationen, die dir, vor allem wenn du Anfänger bist, dabei helfen sollen, eine tägliche Meditationspraxis aufzubauen.

Wer bin ich?

Mein Name ist Nicole Arendt, ich arbeite als Psychologin der Psychosozialen Beratungsstelle für Studierende des Studiwerk Trier. Ich bin MBSR-Lehrerin (Stressbewältigung durch Achtsamkeit) und habe selber eine langjährige Meditationspraxis. Die angebotene Meditation kommt aus der Achtsamkeitspraxis.

 

Bild: Waldweg, Sonne scheint durch die Bäume.

Rückblick 1. Trierer Hochschulinklusionstag

Läuft bei euch? Podiumsdiskussion Studierende mit Beeinträchtigung berichten
Vortrag: Wer hat Angst vor Inklusion? Nathalie Beßler, Senatsbeauftragte für die Belange von Studierenden mit Behinderung, Universität Trier
Logo des Hochschulinklusionstags