Projekt MotivSORT

MotivSORT© – Motive im Betrieb sichtbar machen

Kooperationspartner und Förderer:
Arbeitsgemeinschaft der Handwerkskammern in Rheinland-Pfalz, Ministerium für Wirtschaft, Verkehr, Landwirtschaft und Weinbau (MWVLW) Rheinland-Pfalz

Projektkoordination und Ansprechpartner:
Christian Jaster, jasteruni-trierde

Projektteam Universität Trier:
Christian Jaster, M.Sc.
Dr. Henrike Peiffer
Mona Rynek, M.Sc.
Prof. Dr. Thomas Ellwart

Projektdauer: 2019


MotivSORT© ist ein einfaches Instrument für Führungskräfte, um Mitarbeitergespräche zu strukturieren und durchzuführen. Es gibt insbesondere kleineren Handwerksbetrieben die Möglichkeit, in Gesprächen mit dem Personal herauszufinden, welche Faktoren für die Mitarbeiterzufriedenheit entscheidend sind und woran gearbeitet werden muss.

Das Instrument wurde im Zeitraum zwischen April 2017 und Oktober 2018 in einem mehrstufigen Prozess konzipiert und in einer Masterarbeit von Christian Jaster an der Professur für Wirtschaftspsychologie wissenschaftlich begleitet.  Ziel war es, berufsrelevante Motive der Mitarbeitenden im Handwerk zu identifizieren, da diese einen Einfluss auf die Bindung an das Unternehmen sowie die Kündigungsabsicht haben. Die mit dem Ökonomiepreis ausgezeichnete Arbeit stieß auf große Resonanz seitens der Handwerksbetriebe, der HWK und des MWVLW. In einem Kooperationsvertrag zwischen der Universität Trier und der Arbeitsgemeinschaft der Handwerkskammern in Rheinland-Pfalz wurde die Weiterentwicklung und landesweite Erprobung im Rahmen der Betriebsberatungen vereinbart.

Publikationen:

Ellwart, T., Jaster, C. & Peiffer, H. (2018). MotivSORT: Entwicklung eines Instruments zum Screening individueller Motiverfüllung im Handwerk. ZPID (Leibniz Institute for Psychology Information). doi: 10.23668/psycharchives.916