Entspannt Promovieren – Autogenes Training für Promovierende

Wöchentlich Montags, 12. August bis 30. September 2019 | 17-17.50 Uhr | C 402

Tara Partetzke

Veranstaltungsbeschreibung
Das Autogene Training (AT) stellt ein Entspannungsverfahren dar, bei dem sich mittels Selbstsuggestion ein wohltuender Entspannungszustand im gesamten Organismus herbeiführen lässt. Die Trainierenden lernen durch die systematische und wiederholte Vorstellung sog. Formelvorsätze das vegetative Nervensystem, welches u.a. für Herzschlag, Atmung und Gefäße verantwortlich ist, positiv zu beeinflussen. Die dadurch entstehende Entspannung stellt dabei keine Einbildung dar – die positiven Wirkungen des AT sind wissenschaftlich anhand objektiver, psychophysiologischer Maße vielfach belegt!
Auf diese Weise wird langfristig die Stresstoleranz erhöht und simultan physische wie auch psychische Stresssignale verringert. Nach dem erfolgreichen Erlernen des AT kann die Übung örtlich flexibel (z.B. im Büro, zu Hause oder in der Bahn) angewendet werden und benötigt dabei nur wenige Minuten.
Die Grundstufe des AT wird im Rahmen von acht, wöchentlich stattfindenden 50-minütigen Gruppensitzungen vermittelt und inhaltlich durch verschiedene Impulse zum Thema Stresssensibilisierung bzw. -bewältigung untermauert.

Teilnehmerzahl und Teilnahmevoraussetzungen
Maximal 12 Teilnehmer*innen

Anmeldung
Per Mail an gutuni-trierde unter Angabe von Vor- und Nachname sowie Promotionsfach

Veranstaltung im Rahmen einer Reihe
Ja

Veranstaltungsformat
Workshop

Veranstaltungssprache
Deutsch

Karrierephase
Alle Promovierenden

Kompetenzfeld
Keins

Bemerkung
Die Anwesenheit an der Mehrzahl der Termine ist dringend notwendig. Teilnehmer*innen, welche an dem vorhergegangenen Infovortrag ("Entspannt Promovieren – Stress erfolgreich bewältigen!" am 29. Juli 2019) teilgenommen haben, werden bei der Platzvergabe bevorteilt.