QZP-Workshop "Promotionen gut betreut"

Donnerstag, 27. Februar 2020

Freitag, 28. Februar 2020

Veranstaltungsbeschreibung
Promotionsverfahren stellen eine besondere Form akademischer Prüfungen dar, denen eine mehrjährige Forschungsphase vorangeht.

Der Erfolg von Promotionen hängt nicht nur davon ab, ob die Promovierenden geeignet und ausreichend motiviert für diese Forschungsleistung sind. Vielmehr bietet gute Betreuung vielfältige Unterstützung, die oftmals den Ausschlag zwischen Erfolg und Misserfolg geben kann. Dabei stellen sich zahlreiche Fragen:

  • Welche Kriterien definieren gute Betreuung?
  • Was macht ein gutes Verhältnis zwischen Promovierenden und Betreuenden aus?
  • Was gilt es im Verlauf der Betreuung einer Promotion zu beachten?
  • Nach welchen Kriterien sollte man sich für
    oder gegen die Betreuung potentieller Promovierender entscheiden?

Unser nach wie vor wichtigstes Projekt ist unser selbst konzipierter Workshop "Promotionen gut betreut" , der sich speziell an Promotionsbetreuende mit wenig oder ohne Betreuungserfahrung richtet, um sie bei ihren künftigen und aktuellen Promotionsbetreuungen gezielt zu unterstützen.

Vor allem Juniorprofessor*innen, neu berufenen Professor*innen und Nachwuchsgruppenleiter*innen wollen wir Gelegenheit geben, sich über Disziplinen und auch die Grenzen der eigenen Universitäten hinweg über Erfahrungen, Fragen und Probleme bei der Betreuung und Qualifikation von Promovierenden auszutauschen. Entsprechend wird der Workshop auch für die jeweiligen Zertifikate zur Hochschullehre anerkannt.

Impulsvorträge der Expert*Innen des QZP stoßen anschließende Diskussionen an und die Erarbeitung von praxisnahen Tools für die künftige Betreuung von Promotionen.

Im Mittelpunkt stehen dabei

  • die wechselseitigen Erwartungen im Betreuungsverhältnis,
  • die unterschiedlichen Rollen der Betreuenden im Promotionsprozess,
  • Herausforderungen und Instrumente in den verschiedenen Promotions- bzw. Betreuungsphasen
  • Rechtsfragen der Promotion und
  • Strategien zur Problemerkennung und -lösung, wenn Promotionen zu scheitern drohen;
  • darüber hinaus werden die Teilnehmenden auch über die internationalen Entwicklungen
    zur Professionalisierung der Betreuung informiert.

Teilnehmerzahl und Teilnahmevoraussetzungen
2 Teilnehmer*Innen der Universität Trier

Anmeldung
Per Mail an gutuni-trierde unter Angabe von Vor- und Nachname sowie Promotionsfach

Veranstaltung im Rahmen einer Reihe
Einzelveranstaltung

Veranstaltungsformat
Workshop

Veranstaltungssprache
Deutsch

Karrierephase
Postdocs

Kompetenzfeld
Führung, Betreuung

Bemerkung
Keine