Schreibwoche für Promovierende

Kooperationsveranstaltung des GUT und des Graduiertenprogramms der Universität des Saarlandes (GradUS)

Dr. Theo Jäger; Tobias Schank, M.A.; Dr. Agnes Schindler; Dr. Barbara Wolf

Montag, 14. September bis Freitag, 18. September 2020

Veranstaltungsbeschreibung

Für September ist – wenn die Rahmenbedingungen der Pandemie es ermöglichen – eine Schreibwoche für Promovierende als Präsenzveranstaltung in den Räumlichkeiten des Graduiertenprogramms(GradUS) der Universität des Saarlandes geplant. Bei dieser Kooperationsveranstaltung von GUT und von GradUS arbeiten max. 10 Promovierende (entsprechend der aktuell geltenden Hygienevorschriften) vor Ort im Graduate Centre in Saarbrücken intensiv an ihren Promotionstexten. Sollte eine Präsenzveranstaltung nicht möglich sein, wird die Schreibwoche online durchgeführt.

Sich selbst Zeit zum Schreiben nehmen – ob am Forschungsartikel, einem Konferenzbeitrag oder an der Dissertation – ist aufgrund des oftmals unregelmäßigen und vielseitigen Arbeitsprogramms von Promovierenden nicht einfach. Auch isoliertes Arbeiten am Schreibtisch ohne produktiven Austausch kann eine enorme Hürde darstellen, genauso wie das Hereinfinden in den Schreibprozess nach einer Phase anderer Tätigkeiten, wie zum Beispiel der Lehre während des Semesters.

Die Schreibwoche für Promovierende setzt genau hier an: Über eine Woche hinweg bietet sie Promovierenden aller Fächer einen geregelten zeitlichen wie räumlichen Rahmen für das Arbeiten an ihren Projekten. Wechselnde Blöcke aus konzentrierter Einzelarbeit und gemeinsamen Reflexionsrunden sollen eine produktive und motivierende Arbeitsatmosphäre schaffen, die es ermöglicht, sich intensiv mit bestimmten Arbeitsaufgaben der Promotion auseinanderzusetzen. Der Fokus liegt hierbei auf der eigenen Schreibleistung, deren zeitlicher Umfang aber individuell gestaltet werden kann.

Die Räumlichkeiten des Graduiertenprogramms der Universität des Saarlandes in Saarbrücken bieten hervorragende Voraussetzungen für die konzentrierte Arbeit sowie für gemeinsame Sitzungen in der Gruppe. Auch für Ruhe- und Entspannungsphasen zwischendurch ist reichlich Platz und Gelegenheit, ebenso für ein freiwilliges Abendprogramm an ausgewählten Tagen.

Zur Reflexion des eigenen Schreibens und zur Klärung spezifischer, individueller Fragestellungen gibt es unter der Woche die Möglichkeit, eine professionelle Schreibberatung auf Deutsch in Anspruch zu nehmen.

Teilnehmerzahl und Teilnahmevoraussetzungen
Maximal Teilnehmer*innen: 10 (= 5 von der Universität Trier und 5 von der Universität des Saarlandes)

Anmeldung
Per Email an gut@uni-trier.de unter Angabe von Vor- und Nachname sowie Promotionsfach

Veranstaltung im Rahmen einer Reihe
Blockveranstaltung

Veranstaltungsformat
Schreibwoche

Veranstaltungssprache
Deutsch

Zielgruppe
Promovierende aller Phasen

Kompetenzfeld
Forschung