Sinfoniekonzert des Collegium Musicum - Konzert zum 50. Uni-Geburtstag

ab 16.02.2020 17:00
Konzert

Das Orchester der Universität Trier spielt Werke von Mussorgsky, Brahms und Saint-Saëns. Für das Konzert konnte das Collegium Musicum einen bekannten Solisten gewinnen.

Wer sinfonische Werke mag, wird beim zweiten Konzert im Jubiläumsjahr auf seine Kosten kommen. Die Instrumentalisten des Collegium Musicum führen unter Leitung von  Mariano Chiacchiarini am 16. Februar drei Werke aus der zweiten Hälfte des 19. Jahrhunderts auf. Mit „Night on Bald Mountain“ steht das einzige größere Orchesterwerk von Modest Mussorgsky auf dem Programm. Durch diese sinfonische Dichtung nimmt das Orchester die Zuhörer mit auf eine Reise zu einem Ort der slawischen Mythologie. Auf dem kahlen Berg tanzen in der Johannisnacht die Hexen.

„Lauter Liebe und das Herz geht einem dabei auf“ hatte Komponist Antonín Dvořák über die 3. Sinfonie seines Freundes Johannes Brahms geschrieben. Sicher mit viel Liebe und Hingabe werden die mehr als 70 Musiker des Collegium Musicum bei ihrem Konzert auch dieses Stück spielen. Als drittes Werk erklingt das Violinkonzert „Introduction et Rondo capriccioso“ von Camille Saint-Saëns. Mit Slava Chestiglazov konnte das Collegium Musicum einen hochkarätigen Solisten gewinnen. Er ist Konzertmeister des WDR Sinfonieorchesters und damit eines der bedeutendsten Orchester der Welt.

Als erstes Konzert im Jubiläumsjahr der Universität Trier hat das Collegium Musicum am 31. Januar 2020 die Misa Tango von Martín Palmeri aufgeführt.

Kontakt: Collegium Musicum (collmus@uni-trier.de)
Anmeldung erforderlich: Nein
Kosten: Ja
Informationen zu Kosten:

Kosten: 15 Euro / 5 Euro (ermäßigt)
Vorverkauf: Musikhäuser Kessler und Reisser
Vorverkauf im Foyer der Mensa: 5. - 7. Februar 2020, 11-14 Uhr

Anhang:
Weitere Informationen:

Zur Übersicht