Die Universitätsbibliothek öffnet wieder alle Lesesäle – aber bitte mit Abstand

Das ist ab 13. Juli endlich wieder möglich! (Campus I: Mo-Fr 9-21 Uhr; Campus II: Mo-Fr 9-17 Uhr)

Selbst zum Regal gehen, um Literatur einzusehen. Einzelne Seiten scannen oder kopieren. Mit Nachschlagewerken an einem Tisch in der Bibliothek arbeiten.

Auch wir freuen uns über „fast normale Zustände“, trotzdem müssen wir alle dazu beitragen, dass die neue alte Freiheit auch bleiben kann:

  • Bitte achten Sie auf die gebotenen Abstands- und Hygieneregeln.
  • Bitte tragen Sie eine Mund-Nasen-Bedeckung, sofern Sie nicht an einem Arbeitsplatz sitzen.
  • Bitte nutzen Sie nur die gekennzeichneten Arbeitsplätze.
  • Respektieren Sie Absperrungen.

„Fast normale Zustände“ bedeutet auch, dass in der Bibliothek wieder die Vor-Corona-Benutzungskonditionen gelten.

Deshalb wird der Bestelldienst für Bücher eingestellt. Ab Donnerstagnachmittag, 09.07.2020, können keine Bücher mehr über den TRiCAT zur Abholung in der Bibliothek bestellt werden.

Das Reservierungssystem für die Lesesäle C und F wird ausgesetzt: Alle Lesesaalbereiche sind ab dem 13.07.2020 wieder frei nutzbar. Daher können ab Freitag, 10. Juli keine Reservierungen mehr für die Lesesäle C und F angelegt werden.

Beachten Sie bitte außerdem:

  • Vorerst bleiben die PC-Pools, die Gruppenarbeitsräume, die BibBox und der Whiteboardraum für die Benutzung gesperrt.
  • Der Scanraum (BZ 2c) bleibt ebenfalls bis auf weiteres geschlossen. In jedem Lesesaal wurden jedoch neue Aufsichtsscanner aufgestellt, die für die Nutzung freigegeben sind. Der Mikroformenscanner befindet sich vorübergehend in RaumBZ 2b und ist dort nutzbar.
  • Durch die Abstandsregeln stehen insgesamt sehr viel weniger Arbeitsplätze als gewohnt zur Verfügung. Wenn Sie nicht unbedingt einen Arbeitsplatz benötigen, überlassen Sie ihn Nutzer*innen, die nur in der UB vor Ort arbeiten können.

Kategorie: Bibliothek

Kontakt: Auskunft der Universitätbibliothek