Trierer Kolleg für Mittelalter und Frühe Neuzeit (TriKo)

Das Trierer Kolleg für Mittelalter und Frühe Neuzeit (TriKo) besteht seit dem 1. Juli 2019 und befindet sich - ebenso wie die Homepage - im Aufbau.

Vorsitz: Petra Schulte (Sprecherin), Claudine Moulin (stellvertretende Sprecherin)

Mitglieder: Eric Burkart (Mittelalterliche Geschichte), Natalia Filatkina (Ältere deutsche Philologie / Akademie-Forschungsprofessur für „Sprache und Kultur des Mittelalters“), Folke Gernert (Romanistik), Andreas Lammer (Arabische Philosophie, Kultur und Geschichte), Stephan Laux (Geschichtliche Landeskunde), Claudine Moulin (Ältere deutsche Philologie), Thomas Rüfner (Professur für Bürgerliches Recht, Römisches Recht, Neuere Privatrechtsgeschichte sowie Deutsches und Internationales Zivilverfahrensrecht), Petra Schulte (Mittelalterliche Geschichte)

Geschäftsführung: Eileen Bergmann (Mittelalterliche Geschichte)

Aktuelles

Eröffnungsveranstalung des TriKo

Am 27. April 2020 findet die offizielle Eröffnungsveranstaltung des TriKo statt. Das Programm der Veranstaltung veröffentlichen wir in Kürze.

Ort: Dominformation Trier, Liebfrauenstraße 12, 54290 Trier
Uhrzeit: 18-20 Uhr

Artikel zum Kolleg im konzenTRiert

Einen Einblick in die Arbeit des Trierer Kollegs für Mittelalter und Frühe Neuzeit bietet der im Dezember 2019 erschienene Artikel "Welchen "Wert" hatten Informationen im Mittelalter und in der Frühen Neuzeit". Veröffentlicht worden ist der Artikel im Wissenschaftsmagazin der Universität Trier "konzenTRiert".

Den Artikel zum Download finden Sie hier.

Das TriKo begrüßt herzlich seine derzeitigen Stipendiaten:

Mateusz Fafinski, Januar - August 2020
Vanina Kopp, Januar - September 2020
Felix Schaefer, Januar - Juni 2020

Wir freuen uns auf unsere künftigen Stipendiaten:

Mehdy Shaddel, März - August 2020
Jacob Deacon, Juni - August 2020
Víctor Lillo Castañ, September 2020 - Februar 2021
Fidel Tavarez, Juni - August 2021, Juni - August 202

Veranstaltungen

Das TriKo unterstützt die internationale Konferenz Fighting – Knowledge – Bodies. Historical Perspectives on Fighting Practices, die unter der Leitung von PD Dr. Eva Bischoff und Dr. Eric Burkart vom 11.-13.9.2019 in Trier stattfindet.

CfP für den Workshop Identitäten / Identités (II) in Kooperation mit der l’École Pratique des Hautes Études (PSL, Paris Research University), der Universität Hamburg, Kunstgeschichtliches Seminar vom 31. März – 1. April 2020 in Paris. CfP Identitäten / Identités (II)