Das Organisationsteam

Wir begrüßen Euch zur 60. ATÖR in Trier und freuen uns auf eine spannende Tagung.

Akademisches Programm

Dipl.-Jur. Joshua Moir

Raum: C 205

Tel.: 0651/201-2535

E-Mail

Studium der Rechtswissenschaft an den Universitäten Potsdam und Birmingham. Bis 2018 wissenschaftlicher Mitarbeiter bei Dombert Rechtsanwälte, Potsdam. Seit 2018 wissenschaftlicher Mitarbeiter an der Professur für deutsches und ausländisches öffentliches Recht, Staatskirchenrecht und Völkerrecht (Prof. Dr. Antje von Ungern-Sternberg). WS 2019/20 ERASMUS-Gastdozent an der Universität Warschau. Promotion im Religionsverfassungsrecht. Weitere Forschungsinteressen: Schulrecht, vergleichendes Verfassungsrecht und Rechtssoziologie.

Ref. jur. Julia Wagner

Raum: C 203

Tel.: 0651/201-2691

E-Mail

Mein Studium der Rechtswissenschaft habe ich an den Universitäten Heidelberg und Leiden absolviert (2011-2017).  Seit Ende 2017 bin ich als wissenschaftliche Mitarbeiterin am Lehrstuhl für deutsches und ausländisches öffentliches Recht, Staatskirchenrecht und Völkerrecht von Prof. Dr. Antje von Ungern-Sternberg tätig und arbeite an einer Promotion an der Schnittstelle von Völkerrecht und Religion. Meine Forschungsinteressen liegen im Völker- und Europarecht und seiner Geschichte, im nationalen und internationalen Grund- und Menschenrechtsschutz und der interdisziplinären Rechtsforschung.

Finanzen und Medien

Ref. jur. Ruth Greve

Raum: C 238

Tel.: 0651/201-2550

E-Mail

Nach dem Studium der Rechtswissenschaften an den Universitäten Trier und Uppsala (ERASMUS) habe ich am Lehrstuhl von Prof. Tappe als wissenschaftliche Mitarbeiterin im März 2018 begonnen. Mein Promotionsprojekt befindet sich im Bereich des Finanzverfassungsrechts. In der Rechtswissenschaft besteht mein Interesse bei Themen des Steuer- und Finanzverfassungsrechts.

Der wissenschaftliche Austausch einer Fachtagung hat mich zur Mitarbeit an der ATÖR gebracht. Neben der Tagung engagiere ich mich auch für die Lerngruppenvermittlung der Examenskandidat*innen an der Universität Trier.

Tagungsband

Ref. jur. Lydia Wolff

Raum: H643

Tel.: 0651/201-4145

E-Mail

studierte seit 2013 an der Universität Trier und der University of Sheffield. Während des Studiums arbeitete sie im Fachbereich Öffentliches Recht an der Europäischen Rechtsakademie. Seit 2019 ist sie wissenschaftliche Mitarbeiterin am Institut für Recht und Digitalisierung Trier. Sie promoviert aus verfassungsrechtlicher Sicht zu den Einsatzmöglichkeiten von Informationstechnologie bei der richterlichen Entscheidungsfindung und wird dabei betreut von Prof. Dr. Antje von Ungern-Sternberg. Das Thema Digitalisierung im Staat betrifft ihre Forschungsarbeit damit unmittelbar. Außerdem interessiert sie sich auch für den Einsatz künstlicher Intelligenz im Versicherungswesen.

Sponsoring

Ref. jur. Arno Schönberger

Raum: C 241

Tel.: 0651/201-2581

E-Mail

studierte von 2012 bis 2017 Rechtswissenschaft an der Universität Trier und ist seit Januar 2018 Wissenschaftlicher Mitarbeiter am Institut für Deutsches und Europäisches Wasserwirtschaftsrecht sowie dem Lehrstuhl von Prof. Dr. Michael Reinhardt, LL.M. (Cantab.), wo er schon studienbegleitend als studentische Hilfskraft tätig war.

Ref. jur. Sebastian Stöcker

Raum: C 242

Tel.:     0651/201-4286

E-Mail

Studium der Rechtswissenschaften von 2012 bis 2018 an der Universität Trier. Seit Oktober 2018 wissenschaftlicher Mitarbeiter am Institut für Deutsches und Europäisches Wasserwirtschaftsrecht sowie dem Lehrstuhl von Prof. Dr. Michael Reinhardt, LL.M. (Cantab.), dort von 2014 bis 2018 studentische Hilfskraft. Promotion im öffentlichen Wirtschaftsrecht.

Rahmenprogramm

Ass. jur Benjamin Gwiasda

Raum C218

Tel. 0651/201-2555

E-Mail

studierte bis 2016 an der Universität Potsdam und absolvierte von 2017 bis 2019 sein Rechtsreferendariat im Land Brandenburg, Landgerichtsbezirk Potsdam. Während des Studiums und des Referendariats arbeitete er bei DOMBERT Rechtsanwälte, einer der führenden Kanzleien im öffentlichen Recht. Seit 2019 arbeitet er als wissenschaftlicher Mitarbeiter an der Universität Trier und bereitet derzeit seine Promotion unter Betreuung von Prof. Dr. Hofmann vor. Während seiner bisherigen Tätigkeit - sei es während der einzelnen Stationen im Vorbereitungsdienst, sei es bei seiner Mitarbeit in der Kanzlei - wurde ihm stets bewusst, wie wichtig das Funktionieren digitaler Arbeitsschritte bei der Durchführung staatlicher Verfahren geworden ist. Auch deshalb entschied er sich für die Vorbereitung und Teilnahme der 60. ATÖR in Trier.

Ass. jur. Thomas Johannes Kemper

Raum: Im Treff 24

Tel. 0651/201-3422

E-Mail

studierte von 2011 bis 2016 an der Universität Trier mit Schwerpunkt im Völker- und Europarecht. Er belegte Kurse im Anglo-Amerikanischen Recht im Rahmen der Internationalen Rechtsstudien (FFA) und nahm am Jessup International Law Moot Court teil. Nach dem Studium absolvierte er von 2017 bis 2019 sein Rechtsreferendariat im Bezirk des Oberlandesgerichts Koblenz, u.a. mit Stationen an der Universität für Verwaltungswissenschaften in Speyer, am Oberverwaltungsgericht Koblenz und bei einer Wirtschaftskanzlei in München. Neben dem Referendariat arbeitete er als wissenschaftliche Hilfskraft am Lehrstuhl von Prof. Dr. Antje von Ungern-Sternberg. Seit Juni 2019 ist er als Wissenschaftlicher Mitarbeiter am Institut für Rechtspolitik an der Universität Trier tätig.