Abt. II/ Zentrale Studienberatung
Universitätsring 15, 54296 Trier
- Veranstalter-
Kontakt: mdm@uni-trier.de
Tel. 0651 2012805

„Markt der Möglichkeiten“ 2019
Allgemeine Geschäftsbedingungen für Aussteller

Am 21. und 22. Oktober 2019 findet der Markt der Möglichkeiten in der Mensa statt.
Hierzu überlässt das Studierendenwerk dem Veranstalter Universität Trier bestimmte, zugewiesene, Bereiche. Um eine gute Zusammenarbeit zu gewährleisten, verpflichten sich die Aussteller und der Veranstalter zu folgenden Bedingungen:

§ 1
Gewerbliche Aussteller sind vom Markt der Möglichkeiten ausgeschlossen.

§ 2
Die Teilnahme beim Markt der Möglichkeiten erfolgt unentgeltlich.

§ 3
Auf- und Abbau der Infostände übernimmt der Veranstalter. Die nutzbare Fläche für Infostände wird vom Veranstalter zugewiesen. Besondere Ansprüche an einen Standort gegenüber dem Veranstalter sind ausgeschlossen. Die eigenmächtige Vergrößerung der zugewiesenen Fläche, durch Stühle o.ä., ist aus Gründen des Brandschutzes untersagt.

§ 4
Die Produktion von Speisen, z.B. Waffeln, ist nicht gestattet, ebenso wie der Ausschank von alkoholischen Getränken. Das Verteilen von Muffins, Schokoriegeln, o.ä. Give-Aways, ebenso wie das Verteilen von Ersti-Tüten, ist gestattet.

§ 5
Technische Geräte können eingesetzt werden, bedürfen aber der Absprache mit dem Veranstalter. Alle technischen Geräte müssen sich in einem ordnungsgemäßen Zustand gemäß der DGUV Vorschrift 3 befinden.

§ 6
Die Aussteller verpflichten sich, den Infostand nach Abschluss der Veranstaltung besenrein zu hinterlassen.

§ 7
Die Aussteller verpflichten sich, im Rahmen der Veranstaltung nicht gegen Gesetze zu verstoßen.

§ 8
Der Veranstalter haftet nicht für Schäden, die den Veranstaltungsteilnehmern infolge von Mängeln an Gebäuden, Grundstücken und Gegenständen sowie durch Außerachtlassung der allgemeinen Verkehrssicherungspflicht entstehen. Dieser Haftungsausschluss gilt nicht für Schäden, die auf einer vorsätzlichen oder grob fahrlässigen Pflichtverletzung des Veranstalters beruhen, und bei der Verletzung des Lebens, des Körpers oder der Gesundheit. Soweit die Haftung des Veranstalters ausgeschlossen ist, gilt dies auch für seine Vertreter und Erfüllungsgehilfen. Der Aussteller haftet dem Veranstalter für alle Schäden, die er, seine Mitarbeiter oder von ihm beauftragte Dritte schuldhaft verursachen.