Arbeitskreis "Gender"

Liebe Teilnehmer*innen der ATÖR 2020,

die Debatte um eine mögliche Umbenennung der "Assistententagung Öffentliches Recht" bleibt an der Tagesordnung. Neben der Frage eines geschlechtergerechten Namens wird seit einiger Zeit auch über die Aktualität des Begriffs "Assistent" an unseren heutigen Jurafakultäten nachgedacht. Wie kann die ATÖR ihrer langen und traditionsreichen Geschichte Rechnung tragen und zugleich in die Zukunft blicken? 

Ein Problem der letzten Jahre war sicherlich, dass das Thema im Rahmen der Tagung keinen festen Platz hatte, sodass eine strukturierte Diskussion nahezu unmöglich war. Zugleich konnte so keine Basis geschaffen werden, auf deren Basis die jeweiligen Organisationsteams guten Gewissens und mit Rückendeckung über ihr Vorgehen entscheiden konnten.

Dies wollen wir in diesem Jahr anders angehen. Im Rahmen des Arbeitskreises "Namensgebung" wollen wir mit allen Interessierten konkrete Vorschläge ausarbeiten, die dann im Rahmen des Abschlussplenums zur Abstimmung im Sinne eines Stimmungsbildes gestellt werden. Auf dieser Basis können Organisationsteams der kommenden Jahre eine informierte und im Ansatz legitimierte Entscheidung treffen.

Für die Teilnahme seid ihr gefragt! Egal, wie ihr zu einer möglichen Umbenennung steht, und gerade auch, wenn ihr noch keine feste Meinung zu dem Thema habt, brauchen wir eure Ideen, eure kritischen Gedanken und eure Kreativität, damit der Arbeitskreis ein möglichst realistisches Meinungsbild wiederspiegelt und dem Plenum eine echte Entscheidungshilfe liefern kann. Also kommt zahlreich!