Hinweise zur Ausstellung der Leistungsnachweise nach §48 BAföG

Die Ausstellung von Leistungsnachweisen durch das Fach über das 5. Fachsemester hinaus (gemäß §48 BAföG) beantragen Sie im Sekretariat von Prof. Jun, A 120. Geben Sie dort bitte das Formblatt 5 (Hinweise zum Ausfüllen beachten!) sowie Ihren Transcript of Records ab. Sie können das bearbeitete Formular dann auch zeitnah dort wieder abholen. Informationen zum Ablauf, zur Antragstellung und zur Nachweisführung im Rahmen des BAföG erhalten Sie beim zentralen BAföG-Amt der Universität. Die Anforderungen an die Ausstellung der Leistungsnachweise gliedern sich wie folgt:

Gefordert wird nach dem 3. Fachsemester (gemeint ist jeweils die Gesamtleistung):

  • für einen Einfach-Bachelor: mindestens 60 LP,
  • für einen Hauptfach-Bachelor: mindestens 40 LP,
  • für einen Nebenfach-Bachelor: mindestens 15 LP,
  • für einen Lehramts-Bachelor: mindestens 20 LP pro Fach.

Gefordert wird nach dem 4. Fachsemester:

  • für einen Einfach-Bachelor: mindestens 70 LP,
  • für einen Hauptfach-Bachelor: mindestens 50 LP,
  • für einen Nebenfach-Bachelor: mindestens 20 LP,
  • für einen Lehramts-Bachelor: mindestens 25 LP pro Fach.

Sollte dieser Leistungsstand nicht erreicht worden sein, wäre für eine Weiterförderung der Leistungsstand des 5. Fachsemesters notwendig.

Gefordert wird nach dem 5. Fachsemester:

  • für einen Einfach-Bachelor: mindestens 100 LP,
  • für einen Hauptfach-Bachelor: mindestens 70 LP,
  • für einen Nebenfach-Bachelor: mindestens 30 LP,
  • für einen Lehramts-Bachelor: mindestens 34 LP pro Fach.

Es werden nur die tatsächlich vorliegenden Leistungen anerkannt. Das heißt, nur solche, die bis zum 30.09. bzw. 31.03. eines Jahres erbracht worden sind. Da alle Prüfungen des Bachelor zumeist am Ende des Semesters statt finden, sollte es keine Korrekturprobleme mehr geben. Mündliche Ergänzungsprüfungen zählen jeweils in dem abgelegten Semester und nicht rückwirkend.