Die Geschichte der Niederen Lande von den Anfängen bis in die Gegenwart

Sehr geehrte Damen und Herren, liebe Teilnehmer und Teilnehmerinnen an der GasthörerschaftPlus,

die CORONA-Beschlüsse der Bundesregierung machen auch vor der Universität Trier nicht halt. Alle in Präsenz geplanten Lehrveranstaltungen sowie Workshops, Tagungen und andere extra-curricularen Angebote an der Universität Trier müssen zunächst auf Eis gelegt werden. Dies betrifft auch die folgende Veranstaltung aus dem Programmbereich Gasthörerschaft PLUS :

Die Geschichte der Niederlande von den Anfängen bis in die Gegenwart  (Prof. Dr. Frank G. Hirschmann)

Leider kann diese Veranstaltung also nicht wie geplant im November beginnen. Grundsätzlich ist und bleibt es jedoch Ziel, die Veranstaltungen in Präsenz durchzuführen. Konkret wird ein Neustart im Januar 2021 angestrebt. Noch vor Weihnachten diesen Jahres wird hierzu geklärt, ob diese Vorstellung realistisch ist. Wir werden Sie dann rechtzeitig benachrichtigen und bitten um Verständnis für die Notwendigkeit einer Verschiebung der Präsenzformate in das kommende Jahr und hoffen, Sie dann gesund und munter in den Veranstaltungen begrüßen zu können.

Von Natur aus wenig begünstigt und in der Antike am Rande des Römischen Reichs ge­legen, entwickelten sich Teile der Niederen Lande im Mittelalter zu den reichsten, fort­schrittlichsten und urbansten Regionen Euro­pas. Unter den Burgunderherzögen wuchsen im 15. Jahrhundert die verschiedenen Her­zogtümer und Grafschaften zusammen. Seit den Religionskriegen gingen der protestan­tische Norden und der katholische Süden eigene Wege. Während der Norden zu einer Weltmacht aufstieg, erlebte der Süden un­ter spanischer Herrschaft einen Niedergang. Unter der Herrschaft Napoleons und dann der Oranier kam es für einige Jahrzehnte nochmals zu einer Einigung. Die Industrielle Revolution im 19. Jahrhundert brachte dann dem Süden einen gigantischen Aufschwung.

Die Vorlesung beleuchtet politische, soziale, wirtschaftliche und kunstgeschichtliche As­pekte der eng miteinander verflochtenen, aber auch sehr unterschiedlichen Teile der Niederen Lande.

 

FormVorlesung | 7x2 h (14 Unterrichtseinheiten à 45 Minuten)
Zeitenwird rechtzeitig bekanntgegeben
Terminewird rechtzeitig bekanntgegeben
Ortwird rechtzeitig bekanntgegeben
LeitungProf. Dr. Frank G. Hirschmann, Historiker, Mittelalterliche Geschichte
Sonstiges

An dem Kurs können ausschließlich eingeschriebenen Gasthörende gegen eine erweiterte Gebühr (Gasthörergebühr + 35 €) teilnehmen. Die Anmeldung erfolgt über den Gasthörerantrag und den Gasthörerschein im Campus der Generationen (siehe auch: https://www.uni-trier.de/index.php?id=73758)